Hinzuverdienstdeckel

von
Mini

Sehr geehrte Experten,

wird bei der Berechnung des Hinzuverdienstdeckel die Bemessungsgrundlage ALG 1 plus Minijob genommen und dann mit der Brutto Rente verrechnet oder der Nettorente (also nach Abzug der SV)?

Experten-Antwort

Hallo Mini,

die Anrechnung von Hinzuverdienst auf eine Erwerbsminderungsrenten erfolgt in zwei Schritten.
Zuerst wird Ihr kalenderjährlicher Hinzuverdienst ermittelt - hier Bemessungsentgelt AlG 1 plus Bruttoentgelt Minijob ergibt zu berücksichtigendes Einkommen.
Dann wird dieses Einkommen Ihrer Hinzuverdienstgrenze gegenübergestellt.
Vom dem diese Hinzuverdienstgrenze übersteigenden Einkommen werden dann 40% auf die Bruttorente angerechnet.
In einer zweiten Berechnung wird dann noch der für Sie geltende Hinzuverdienstdeckel ermittelt.
Wird auch dieser mit der sich nach dem ersten Berechnungsschritt ergebenden Rente und dem zu berücksichtigenden Einkommen überschritten, werden 100% des den Hinzuverdienstdeckel überschreitenden Einkommens nochmals auf die Bruttorente angerechnet.

von
Mini

Vielen Dank, das habe ich soweit auch verstanden, aber was ist denn wenn das ALG 1 nur ein halbes Jahr oder einige Monate und nicht das ganze Jahr bezogen wurde, wird dann alles halbiert oder fiktiv hochgerechnet auf das gesamte Jahr?

Experten-Antwort

Hallo Mini,

bei der Einkommensanrechnung wird das im Kalenderjahr erzielte Einkommen berücksichtigt.
Erhalten Sie das ALG I nicht für das komplette Kalenderjahr wird als Einkommen nur das tatsächlich erzielte Einkommen zugrunde gelegt.
Erhalten Sie zum Beispiel ALG I für vier Monate im Kalenderjahr wird das tägliche Bemessungsentgelt mit 120 Tage multipliziert und der sich daraus ergebende Wert wird bei der Einkommensanrechnung berücksichtigt