< content="">

Hinzuverdienstgrenze bei Rente wegen voller Erwerbsminderung

von
Josef Brun

Die monatliche Hinzuverdienstgrenze beträgt für die Rente wegen voller Erwerbsminderung 400 EUR.
Die Hinzuverdienstgrenze darf zweimal im Laufe eines jeden Kalenderjahres um einen Betrag von
400 EUR überschritten werden.

Wird die Hinzuverdienstgrenze in dem folgenden Beispiel eingehalten?

- zwei verschiedene Arbeitgeber (Firma A und Firma B)
- Gehalt Firma A 12 x 100€
- Gehalt Firma B 12 x 300€
- Urlaubsgeld Firma A 400€
- Weihnachtsgeld Firma B 400€

von
Skatrentner

Ich würde mir an Ihrer Stelle einmal das Weihnachtsgeld im November und einmal im Dezember auszahlen lassen. Dann sind Ihre Überschreitungen im Rahmen des Zulässigen.

von
-_-

Zitiert von: Josef Brun

Die monatliche Hinzuverdienstgrenze beträgt für die Rente wegen voller Erwerbsminderung 400 EUR.
Die Hinzuverdienstgrenze darf zweimal im Laufe eines jeden Kalenderjahres um einen Betrag von
400 EUR überschritten werden.

Wird die Hinzuverdienstgrenze in dem folgenden Beispiel eingehalten?

- zwei verschiedene Arbeitgeber (Firma A und Firma B)
- Gehalt Firma A 12 x 100€
- Gehalt Firma B 12 x 300€
- Urlaubsgeld Firma A 400€
- Weihnachtsgeld Firma B 400€


Wenn Sie alle Beträge im gleichen Monat zahlen lassen, wird die Hinzuverdienstgrenze um mehr als das Doppelte (2x400=800) überschritten (1200). Damit ist das Entgelt in diesem Monat rentenschädlich.

Experten-Antwort

Hallo Josef Brun,
wie Sie aus den bisherigen Antworten bereits ersehen können, ist es maßgebend, in welchem Monat die Sonderzahlungen geleistet werden. Soweit beide Sonderzahlungen beispielsweise im November 2010 gezahlt werden, liegt ein Hinzuverdienst von 1200 € vor, der die doppelte Grenze von 800 € überschreitet. Die Rente ist dann nur noch in anteiliger Höhe zu zahlen.

von
Italian Shoes

Zitiert von: Josef Brun

Hallo Josef Brun,
wie Sie aus den bisherigen Antworten bereits ersehen können, ist es maßgebend, in welchem Monat die Sonderzahlungen geleistet werden. Soweit beide Sonderzahlungen beispielsweise im November 2010 gezahlt werden, liegt ein Hinzuverdienst von 1200 € vor, der die doppelte Grenze von 800 € überschreitet. Die Rente ist dann nur noch in anteiliger Höhe zu zahlen.

Ich würde das Hinzuverdienen bei Renten wegen voller Erwerbsminderung überhaupt lieber lassen.
Damit kann man schlafende Hunde wecken. Sie laufen Gefahr, daß die RV hellhörig wird und die volle Erwerbsminderung überprüfen läßt.
Ist doch schon ein Widerspruch: einerseits bekommt er Rente wegen voller Erwerbsminderung aber andererseits verdient bzw. arbeitet er.