Hinzuverdienstgrenze brutto oder netto?

von
Staubi

Hallo,
sind die angegebenen Hinzuverdienstgrenzen im Rentenbescheid bei einer "Arbeitsmarktrente" in BRUTTO oder NETTO angegeben?

In meinem Bescheid steht 1012,38 Euro - in Höhe von drei vierteln....

Wenn ich 1012,38 Euro verdiene bekomme ich noch die dreiviertelte Rente.
Verstehe ich das richtig?

Danke

von
R.A.

Es ist selbstverständlich der Brutto-Verdienst gemeint.

von
R.A.

Zitiert von: Staubi

Wenn ich 1012,38 Euro verdiene bekomme ich noch die dreiviertelte Rente.
Verstehe ich das richtig?

Jein!

Wenn jemand 1012,38 Euro hinzu verdient, ist der Arbeitsmarkt offenbar nicht verschlossen. Somit besteht auch kein Anspruch mehr auf eine "Arbeitsmarktrente".

Die angegebenen Hinzuverdienstgrenzen gelten vermutlich für eine teilweise EM-Rente!

von
Staubi

Zitiert von: R.A.

Zitiert von: Staubi

Wenn ich 1012,38 Euro verdiene bekomme ich noch die dreiviertelte Rente.
Verstehe ich das richtig?

Jein!

Wenn jemand 1012,38 Euro hinzu verdient, ist der Arbeitsmarkt offenbar nicht verschlossen. Somit besteht auch kein Anspruch mehr auf eine "Arbeitsmarktrente".

Die angegebenen Hinzuverdienstgrenzen gelten vermutlich für eine teilweise EM-Rente!

Es ist eine teilweise EM-Rente die aufgrund des Arbeitsmarktes voll gezahlt wird.

Habe aber einen Arbeitsplatz gefunden der meiner Restleistung entspricht.

Nur verstehe ich die Angaben nicht zur hälfte, drittel, viertel???

von
R.A.

Zitiert von: Staubi

Nur verstehe ich die Angaben nicht zur hälfte, drittel, viertel???

Nach meiner Einschätzung würde im Falle einer Arbeitsaufnahme die (volle) "Arbeitsmarktrente" nur noch als halbe EM-Rente weitergezahlt, da der Arbeitsmarkt dann nicht mehr als verschlossen gilt.

Sollten Sie dann 1012,38 Euro hinzuverdienen, würde Ihre (halbe) Em-Rente zu drei Vierteln weitergezahlt.

MfG

von
Staubi

Die Hinzuverdiensthöhen in meinem Bescheid beziehen sich soweit ich das verstehe auf die "volle Erwerbsminderungsrente". Gibt es für die Halbe-EM Rente andere Grenzen?

Kann einem da die Auskunfts- und Beratungsstelle genauer Bescheid geben?

von Experte/in Experten-Antwort

Die Hinzuverdienstgrenzen beziehen sich immer auf den Bruttoverdienst.
Wenn Sie 1012,38 Euro verdienen, haben Sie nur noch Anspruch auf die volle EM-Rente in Höhe von 3/4.
Ich gehe nämlich auch davon aus, dass sich die Beträge nur auf die volle EM-Rente beziehen können. Wenn Sie durch die Aufnahme der Beschäftigung nur mehr Anspruch auf eine teilweise EM-Rente haben sollten, ergeben sich andere Hinzuverdienstgrenzen. Am besten Sie klären dies direkt mit dem für Sie zuständigen Rentenversicherungsträger oder lassen sich in einer Auskunfts- und Beratungsstelle beraten.