Hinzuverdienstgrenze EMR

von
Dancer

Hallo,

ich habe eine Frage zur Hinzuverdienstgrenze bei teilweiser Erwerbsminderungsrente. In einer Ihrer Broschüren fand ich folgendes:

"Sie dürfen Ihre individuelle Hinzuverdienstgrenze, die Sie mit Ihrem „normalen“ Verdienst einhalten, zweimal pro Kalenderjahr bis zum doppelten Wert überschreiten."

Meine Frage hierzu ist, wie das "Kalenderjahr" definiert ist. Ist es generell Januar bis Dezember? Oder ist es, wenn die Rente z.B. im November begann, jeweils November bis Oktober?

Im ersten Fall würde der Verdienst im November und Dezember unabhäng vom Verdienst im Folgejahr gewertet.

Vielen Dank und Gruß,

Dancer

von
Inconspecta

Hallo Dancer,

mit Kalenderjahr ist Januar - Dezember gemeint.
Im Monat des Rentenbeginns darf das "doppelte Überschreiten" jedoch nur in Ausnahmefällen vorliegen, z.B. wenn die Rente im Dezember beginnen würde und im Dezember Weihnachtsgeld gezahlt wird. Der eigentliche Arbeitsverdienst ohne Weihnachtsgeld darf dann die normale Hinzuverdienstgrenze nicht überschreiten.

D.h. wenn die Rente im Oktober beginnt, darf im Nov, Dez, Jan und Feb ein "doppeltes Überschreiten" vorliegen, egal aus welchen Gründen.

Grüße

von
Dancer

Vielen Dank für die kompetente Antwort,

Dancer

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Dancer,

Inconspecta hat Ihnen bereits völlig korrekt geantwortet. Der Begriff "Kalenderjahr" meint immer das kalendarische Jahr vom 01.01. bis 31.12.