Hinzuverdienst/Wochenstunden bei EU Rente nach altem Recht (volle EM Rente)

von
RainerH1959

Guten Tag, ich beabsichtige, kurzfristig einen Minijob als Fahrer anzutreten. 1 x pro Woche (Freitag) 6 Stunden, also 1 Stunde und 20 Minuten pro Tag im Durchschnitt.
Der Monatsverdienst beträgt bei einem Stundenlohn von 13,50 Euro maximal 405 Euro, aber nur dann, wenn 5 Freitage im Monat vorkommen. In den Monaten mit 4 Freitagen sind es maximal 324 Euro.
Ich gehe davon aus, dass diese Beschäftigung weder von der Wochenstundenzahl noch vom Verdienst her schädlich für due Weitergewährung der EU/EM Rente ist.

Spezialfrage:
Es sind bei dieser Tätigkeit auch regelmäßig Trinkgelder (in bar, ohne Beleg) zu erwarten, die in normalen Monaten ca.100 Euro betragen dürften, im Ostermonat und im Dezember kann das Trinkgeld auch durchaus auf 150 bis 200 Euro steigen.

Sind solche Trinkgelder im Rahmen des Hinzuverdienstes bei EU-Rente/Rente wegen voller EM in irgend einer Weise relevant/meldepflichtig?

Formale Zusatzinfo: Einen Antrag auf Rente für langjährig Versicherte habe ich bereits gestellt. Beantragter Rentenbeginn ist der 1.1.2023.

Gruß in die Runde

von
RW

Trinkgeld als Pizzabote

https://www.ihre-vorsorge.de/expertenforum/archiv/detail/trinkgeld-als-pizzabote.html

von
RainerH1959

Zitiert von: RW

Trinkgeld als Pizzabote

https://www.ihre-vorsorge.de/expertenforum/archiv/detail/trinkgeld-als-pizzabote.html

Besten Dank!

Experten-Antwort

Hallo RainerH1959,

Trinkgelder, die Sie von Dritten freiwillig erhalten, sind kein Arbeitsentgelt und müssen damit auch nicht mitgeteilt werden.

Die Aufnahme der Beschäftigung sollten Sie Ihrem Rentenversicherungsträger mitteilen.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienstgrenze fällt: Wie Rentner davon profitieren

Frührentner dürfen von 2023 an unbegrenzt dazuverdienen. Wer davon profitiert, was das in Euro und Cent bringt – die ersten Berechnungen im Überblick.

Altersvorsorge 

So sicher ist Ihre Altersvorsorge

Versicherungen, Banken oder Arbeitgeber können pleite gehen – wie sieht es dann mit dem Ersparten oder der Betriebsrente aus? Wie sicher welche...

Soziales 

So gibt es nicht nur für Rentner mehr Wohngeld

Gut 700.000 Rentner dürften 2023 erstmals Anspruch auf Wohngeld haben. Wie viel Wohngeld es bei welcher Rente gibt.

Rente 

Rente und Pflege im Todesfall: Was Erben wissen müssen

Wer in Deutschland stirbt, hat zuvor zumeist Rente oder Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Für Hinterbliebene und Erben ergeben sich daraus...

Altersvorsorge 

Warum Bausparen sich wieder lohnen kann

Bausparverträge werden dank niedriger Darlehenszinsen wieder attraktiver. Richtig eingesetzt, lassen sich Tausende Euro sparen.