Hochrechnung bei Rentenantrag

von
Katharina

Geplanter Renteneintritt: 01.04.2020
Vollzeit beschäftigt bis 31.12.19, Jahresgehalt ca. 50.000
halbtags beschäftigt von 01.01.-31.03.20 (Gehalt die Hälfte)

Würde sich hier eher die Hochrechnung lohnen, oder wird die Teilzeit bei der Hochrechnung zum Nachteil?

Experten-Antwort

Hallo Katharina,
in Ihrem dargestellten Einzelfall sollte die Hochrechnung gewählt werden (profitieren von geringfügig höheren Entgelten in den letzten 3 Monaten, da diese aus der Zeit der letzten 12 Kalendermonate Vollzeitbeschäftigung errechnet werden)

Interessante Themen

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.

Altersvorsorge 

Tückischer Teilverkauf

Im Alter das eigene Heim zu Geld machen, ohne auszuziehen – ein Immobilien-Teilverkauf klingt verlockend. Doch Experten warnen eindringlich vor den...