Hochschulzeit mit Stipendium

von
Salud

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Mutter hat in der Zeit vom 01.09.1983 bis zum 31.07.1985 an der Humboldt-Uni in Berlin studiert und in dem Zusammenhang ein Stipendium in Höhe ihres Gehalts erhalten. Dies wurde auch so im grünen SV-Buch dokumentiert. Tatsächlich steht im Versicherungsverlauf der Rentenauskunft nur "Hochschulzeiten" ohne Beitragsangaben. Ist dies richtig oder handelt es sich dabei um Pflichtbeitragszeiten, die mittels Kontenklärung noch berücksichtigt werden können?

Vielen Dank!

von
Zwerg

Stipendium ist kein versichrungspflichtifes Entgelt.Studium ist also Anrechnungs-keine Beitragszeit

Experten-Antwort

Hallo Salud,
zur Förderung ihrer wissenschaftlichen und künstlerischen Aus- oder Weiterbildung können Personen ein Stipendium erhalten. Der Bezug des Stipendiums allein begründet regelmäßig kein abhängiges und demzufolge versicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis.

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.