Hochwertungsfaktor auch bei Nachzahlungen gem. § 207 SGB VI?

von
Salud

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Hochwertungsfaktor für Verdienste im Beitrittsgebiet betrifft ja sowohl Pflichtversicherungsbeträge als auch freiwillige Beiträge zur Rentenversicherung. Trifft dies auch für Nachzahlungen nach § 207 SGB VI zu oder wird dort der Rentenwert-West angesetzt?

Vielen Dank!

von
Jonny

Für freiwillige Beiträge (dazu gehören auch die für Ausbildungszeiten nach § 207) ist die Rentenangleichung schon seit 1992 verwirklicht, d.h. Aktueller Rentenwert West ohne Hochwertung. Das gilt auch für geringfügige Beschäftigungen mit lediglich Pauschalzahlung des Arbeitgebers. Eine Hochwertung gibt es ausnahmsweise noch für freiwillige sog. Anwartschaftserhaltungsbeiträge.

von
Salud

@Jonny

Vielen Dank!

Wie verhält es sich mit den Beiträgen nach Par. 187 SGB VI (Rückkauf der Abschläge)?

von
jonny

Wollte ich eigentlich schon vorher ansprechen. Aber das wäre dann ja ein Exkurs durchs Rentenrecht, den man ja mit der Ausbildung schon bekommt.

§ 187 (gemeint ist wohl a) SGB VI verweist auf den Versorgungsausgleich und damit auf verminderte EP (OST). Die sind noch billiger als WEST. Siehe auch die Umrechnungsfaktoren dazu im Bundesanzeiger. Maßgebend sind ja die vorläufigen Durchschnittsentgelte bzw. Hochwertungsfaktoren dabei.

Viel Erfolg bei der Prüfung wünscht
Jonny

von
Salud

Hallo Jonny,

das ist zuviel der Ehre! Es geht mir lediglich um ein Gedankenspiel zu einer möglichen privaten Disposition.

Experten-Antwort

Nachgezahlte Beiträge nach § 207 SGB VI werden mit Entgeltpunkten nach § 70 (5) SGB VI bewertet.
Es ergibt sich somit keine Unterscheidung zwischen nachgezahlten Beiträgen für Ost und West.
Eine Hochwertung findet nicht statt.

Experten-Antwort

Nachgezahlte Beiträge nach § 207 SGB VI werden mit Entgeltpunkten nach § 70 (5) SGB VI bewertet.
Es ergibt sich somit keine Unterscheidung zwischen nachgezahlten Beiträgen für Ost und West.
Eine Hochwertung findet nicht statt.

Interessante Themen

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...