hochzeit

von
lisa

Hallo, ich möchte Heiraten bekomme volle Erwerbsminderung auf Dauer.

Muß ich dies der Rentenversicherung melden? Behalte meinen Namen, fällt dies unter der Mitteilungspflicht??

Gruß lisa

von
Schade

Alles Gute für Sie - wenn der Name (und die Anschrift?) bleibt, müssen Sie das nicht mitteilen.
Bei einer EM Rente ist der Familienstand nicht wichtig.

von
lisa

Hallo Schade,

danke für Ihre Antwort. Ja die Anschrift bleibt auch dieselbe, aber wie ist das ev. mal bei der Beantragung der Hinterbliebenden Rente falls der Fall der Fälle eintrifft??

Experten-Antwort

Damit die Post korrekt zugestellt werden kann, ist auch dem Rentenversicherungsträger ein Namenswechsel mitzuteilen.

von
Sonne

Was soll denn dann sein ?
Sie sind jetzt verheiratet, wenn Ihr Ehemann stirbt (was hoffentlich noch sehr lange dauern wird), dann beantragen Sie Hinterbliebenenrente.
Anschriftenänderungen sind bei Rentenbeziehern immer der DRV zu melden.

von
Sonne

....`tschuldigung, Sie wollen heiraten....aber, wenn Sie es dann sind gilt meine vorherige Antwort.

von
Sozialröchler?

Zitiert von: Sonne

Anschriftenänderungen sind bei Rentenbeziehern immer der DRV zu melden.

Nööh, die sind der Deutschen Post AG, Renten Service, zu melden. Adresse des Renten Service:
Deutsche Post AG
Niederlassung Renten Service
13497 Berlin

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_6/__119.html

Dafür gibt es das Formblatt "Änderungsanzeige und Anträge im Renten Service der Deutschen Post" bei jeder Postfiliale oder im Internet.

www.rentenservice.com

Formblatt:
http://www.rentenservice.com//mlm.nf/dprs/download/formulare/130527_aenderungsanzeige_977-022-000.pdf

von
Sonne

@Sozialröchler: ....oder der DRV, kommt doch aufs selbe raus.

von
B´son

Zitiert von: Sonne

@Sozialröchler: ....oder der DRV, kommt doch aufs selbe raus.

Nein, das kommt nicht aufs selbe raus !

Wenn sie ihre Adressänderung dem Postrentenservice nicht mitteilen und eine Rentenanpassung kommt unzustellbar zurück, dann wird die Rente eingestellt.
Eine Mitteilung an den Rententräger reicht nicht aus, da dieser die Änderung nicht weitergibt.

von
Sonne

.....keine Ahnung, wo Sie arbeiten, bei uns wird das weitergegeben.

von
Sozialröchler?

Man kann auch über Paris nach Hamburg fahren. Dauert eben länger und macht unnötigen Aufwand. Deshalb sollen die Berechtigten den von mir beschriebenen Weg wählen. Wer etwas anderes für richtig hält, hat keine Ahnung von der Materie.

von
=//=

Zitiert von: B´son

Zitiert von: Sonne

@Sozialröchler: ....oder der DRV, kommt doch aufs selbe raus.

Nein, das kommt nicht aufs selbe raus !

Wenn sie ihre Adressänderung dem Postrentenservice nicht mitteilen und eine Rentenanpassung kommt unzustellbar zurück, dann wird die Rente eingestellt.
Eine Mitteilung an den Rententräger reicht nicht aus, da dieser die Änderung nicht weitergibt.

DIESMAL stimmt Ihre Antwort leider nicht. Bei Rentenbeziehern, die ihre Adressenänderung der DRV direkt melden, wird natürlich an den Rentenservice eine Änderungsmitteilung geschickt. Ist aber halt umständlicher und macht mehr Arbeit. ;-)

von
=//=

Zitiert von: B´son

Zitiert von: Sonne

@Sozialröchler: ....oder der DRV, kommt doch aufs selbe raus.

Nein, das kommt nicht aufs selbe raus !

Wenn sie ihre Adressänderung dem Postrentenservice nicht mitteilen und eine Rentenanpassung kommt unzustellbar zurück, dann wird die Rente eingestellt.
Eine Mitteilung an den Rententräger reicht nicht aus, da dieser die Änderung nicht weitergibt.

DIESMAL stimmt Ihre Antwort leider nicht. Bei Rentenbeziehern, die ihre Adressenänderung der DRV direkt melden, wird natürlich an den Rentenservice eine Änderungsmitteilung geschickt. Ist aber halt umständlicher und macht mehr Arbeit. ;-)

von
B´son

Zitiert von: =//=

Zitiert von: B´son

Zitiert von: Sonne

@Sozialröchler: ....oder der DRV, kommt doch aufs selbe raus.

Nein, das kommt nicht aufs selbe raus !

Wenn sie ihre Adressänderung dem Postrentenservice nicht mitteilen und eine Rentenanpassung kommt unzustellbar zurück, dann wird die Rente eingestellt.
Eine Mitteilung an den Rententräger reicht nicht aus, da dieser die Änderung nicht weitergibt.

DIESMAL stimmt Ihre Antwort leider nicht. Bei Rentenbeziehern, die ihre Adressenänderung der DRV direkt melden, wird natürlich an den Rentenservice eine Änderungsmitteilung geschickt. Ist aber halt umständlicher und macht mehr Arbeit. ;-)

Ja, da habe ich mich wohl getäuscht, mea culpa ;-)
Wird weitergeleitet, dauert nur länger...