Höchstrente

von
Werner Kauf.

Hallo,
kann mir jemand helfen.

Wieviel Euro beträgt die gesetzliche Höchstrente?

Ist die knappschaftliche
Höchstrente größer?

Mit freundlichen Gruß

Werner

von
Nein

Es gibt keine "Höchstrente" im eigentlichen Sinn.
Entscheidend ist die Zahl der gesammelten Entgeltpunkte.

von
Werner Kauf.

Es gibt Renter mit einer gesetzlichen Rente über 5000 € !!!!

Mit freundlichem Gruß

Werner

von
Eher nicht

Das kann ich mir kaum vorstellen. Da müssten ja fast 200 Punkte zusammengekommen sein. Unmöglich, da müsste jemand ja ca. 100 Jahre bestverdienend in die Rentenkasse eingezahlt haben...

von
Werner Kauf.

Es gibt doch Höchstbeträge bei der Einzahlung, damit muss es doch auch Höchbeträge bei der Auszahlung geben.

von
?

Sie sollten sich Informationen zur Berechnung der Renten im Bereich der gesetzlichen Rentenversicherung besorgen.

von
jens

dann können sie ja den vermutlichen höchstbetrag selbst ausrechnen, eine rente über 5000EUR ist aber quatsch, das geht nicht... da hat man ihnen ein märchen erzählt

von
Werner Kauf.

Was geht denn?
Ich Frage doch nach dem Höchstbetrag.

von
Rentenüberprüfer

Wie schon zutreffend angemerkt wurde, eine Rente in dieser Höhe hat es noch nie gegeben und gibt es auch nicht.

Habe mir mal die Mühe gemacht für 2 verschiedene Beginn- und Endezeiträume anhand der Entgeltpunkte, die man bei Erreichen oder Überschreiten der BBG je Jahr erzielen kann, eine Rentengröße als theoretische Größe, will dies noch mal betonen, als theoretische Größe, zu ermitteln.

Beispielfall
Arbeitsbeginn 14. Lbj., 01-1940, Arbeitsende das 65. Lbj, 12-1990, 51 Berufsjahre mit Verdiensten, die stets an der BBG liegen.

a) Angestellter
käme auf
110,4500 EGPT * 26,27 = 2901,52 € monatlich.

b) Person aus dem Bergbau
weil erst ab 1943 BBG festgelegt, ab1943 gerechnet, ebenfalls mit 14 Ja. begonnen, mit 65 aufgehört, 51 Berufsjahre, alles in der Knappschaft
komt auf
117,8504 EGPT * 1,3333 * 26,27 = 4.127,80 € monatlich.

Da aber wohl kaum jemand vom ersten Tag seiner Berufstätigkeit bis zum letzten Tag Verdienste erzielt, die die BBG erreichen bzw. überschreiten, ist diese Darstellung eben nur rein theoretisch.

Analoge Berechnungen mit späterem Beginn und Ende 2007, ebenfalls 51 Berufsjahre angenommen, bringen erheblich weniger Punkte und Rente.

User Werner Kauf hat im zweiten Beitrag ausgesagt, das er jemand kenne, der 5000€ erhalte, das stimmt auf keinen Fall.

Da grundsätzlich die Höhe der Rente sich aus der individuellen Erwerbsbiographie ergeben, gibt es ein Maximum nur auf den Einzelfall bezogen.

Die gegenwärtigen Bedingungen des Arbeitsmarktes ermöglichen ja kaum das erreichen des statistischen Durchschnitts von 45.000 EGPT für 45 Arbeitsjahre, geschweige denn die doppelte Höhe.

von
jens

die rente mit 5000 eur geht nicht....

aufgrund der bemessungsgrneze lag der wert der höchstmöglichen EP pro jahr mal so bei 1,8 etwa, nehmen sie mal 2 EP pro jahr, diese 2 EP mal 45 arbeitsjahre (was kaum einer schafft) und mal 26,27 EUR pro EP, ergibt 2364,30 EUR rente, höher gehts nicht, und dieser wert ergibt sich auch nur unter bedingungen die in der realität nicht vorkommen....

von
jens

vielleicht hilft diese angabe:
http://www.vur-online.de/beitrag/67.html

Zitat: "Die Höchstrente von 2200 Euro bekommen 2000 der 20 Millionen Rentner in Deutschland. "

von
Werner Kauf.

Bei der Knappschaft mal 1,333 + Leistungszulage für unter Tage

Bei vollen Punkten über alle Jahre höchstens 3000€ (theoretisch)

von
jens

noch ein link

http://www.versicherungen-agentur.de/about11991.html

von
jens

3000, aber keine 5000, und wer arbeitet bei spitzenbezahlung über 45 jahre bei der knappschaft... also wirklich sehr theoretisch

sie sollten hren bekannten wo sie die 5000 gehört haben mal aufklären .-)

von
Werner Kauf.

Danke,
aber nicht bei der Knappschaft, siehe oben

von
Werner Kauf.

Danke für die Hilfe.

Ich glaube er hat DM gemeint, das passt.

von
Werner Kauf.

Danke für die Hilfe.

Ich glaube er hat DM gemeint, das passt.

von
Schiko.,

Rentenhöchstgrenzen in der ges.RV:
---------------------------------------------------
Jahr: Bem.Grenze. Durch.Verdienst. Entgeltpunkte:

EP. 50 Jahre 88,1165 a/26,27 €. 2.314,82
1958 9000 : 5330 1,6886
1959 9600 5602 1,7137
1960 10200 6101 1,6719
1961 10800 6723 1,6064
1962 11400 7328 1,5557
EP. 45 Jahre 79,8802 a/26,27 € .2.098,45
1963 12000 7775 1,5434
1964 13200 8467 1,5590
1965 14400 9229 1,5603
1966 15600 9893 1,5769
1967 16800 19219 1,6440

Summe
EP, 40 Jahre 71.9966 a/ 26,27 €. 1.891.35

1968 19200 10842 1,7709
1969 20400 11839 1,7231
1970 21600 13343 1,6188
1971 22800 14931 1,5270
1972 25200 16335 1,5427
1973 27600 18295 1,5806
1974 30000 20381 1,4720
1975 33600 21808 1,5407
1976 37200 23335 1,5942
1977 40800 24945 1,6356
1978 44400 26242 1,6919
1979 48000 27685 1,7338
1981 52800 30900 1,7087
1982 56400 32198 1,7517
1983 60000 33293 1,8022
1984 62400 34292 1,8197
1985 64800 35286 1,8364
1986 67200 36627 1,8347
1987 68400 37726 1,8131
1988 72000 38896 1,8511
1989 73200 40063 1,8271
1990 75600 41946 1,8023
1991 78000 44421 1,7559
1992 81600 46820 1,7428
1993 86400 48178 1,7933
1994 91200 49142 1,8558
1995 93600 50665 1,8474
1996 96000 51678 1,8577
1997 98400 52143 1,8871
1998 100800 52925 1,9046
1999 102000 53507 1,9063
2000 103200 54256 1,9021
2001 104400 55216 1,8908
2002 54000 28626 1,8864
2003 61200 28938 2,1149
2004 61800 29060 2,1266
2005 62400 29203 2,1368
2006 63000 29494 2,1360
2007 63000 29488 2,1365

EP. steht für Entgeltpunkte. Ein EP. 26,27 RW. alte Bundesländer........................
Immer bis bemessungsgrenze,
also auch schon in der ausbildungszeit.
Bei der knappschaftsrente
gelten statt 1,00 faktor
1,3333 als faktor.
Die errrechneten beträge ein-
fach x 1,3333 zu rechnen ist
zu einfach.
Dies deswegen, weil bei der
knappschaft die bemessungsgrenzen noch höher sind als bei der ge-
setzlichen.
Werde auch dies noch ausrechnen und hier nachliefern.

MfG.

von
Wolfgang

a) Angestellter
käme auf
110,4500 EGPT * 26,27 = 2901,52 € monatlich.
---------------------

Mit Höherversicherungsbeiträgen in der Zeit von 1940 - 1990 lässt sich der Betrag noch 'etwas' steigern. Dieser Rententeil ist zwar nicht dynamisch, aber rechnerisch könnten da durchaus zusammen 5000 EUR herauskommen. (Die Höherversicherung endete grundsätzlich 1991.)

Gruß
w.

Experten-Antwort

Nachdem hier bereits vieles gesagt wurde, wollte ich mich auch noch zu Wort melden.
Wie Sie selbst sagten, waren mit Sicherheit DM gemeint. Eine Rente von umgerechnet 2.500 EUR und darüber ist zwar denkbar, aber irgendwie kaum realistisch.
Auf jeden Fall bleibt aber festzustellen, dass es eine gesetzliche Höchstrente nicht gibt.