Höchstrente

von
Schade

und wenn der dann noch bis 67 weiterarbeitet, hat er nochmal knapp 4 EP mehr und noch den Zuschlag von 12%.

Aber auch das ist blanke Theorie - allen ein schönes Wochenende

von
Schiko.

Dies ist im sinne des wortes
schon richtig. Es gibt ja auch
keine frührente, allenfalls
kann man früher in rente gehen.
Der fragende wollte aber wis-sen, welche gesetzliche rente
man erreichen kann, wenn
im berufsleben immer die
höchsten beiträge (bem.grenze) aufgebracht wurden.
Wenn dann noch aufgrund
besonderer merkmale noch
geringe EP. hinzukommen
kann dies nur gut sein.

Es liegt auf der hand, die
immer wieder genannten
höchstbeträge von über ca.3200 führen bei verhei-
rateten zum steueranfall
stimmt so nicht.

Habe mir längst ein muster-
beispiel mit drei ver-
schiedenen rentenarten er-stellt.
Ausgehend von 18.000 50%,
10.800 20 % und 7.200
betriebsrente sowie 10.000
jahreszinsen errechnete ich
ein zu versteuerndes ein-
kommen von 13.904 euro.
Also, keine steuer.
Es kann doch nicht falsch sein
solches - auch wenn steuer- zu berichten.

Zumal auch hier etliche da-
von leben nur negatives über
regierung und staat zu ver-
breiten.

MfG.

MfG.

von
jens

sie mögen im ansatz recht haben, aber ist es nicht müßig, sich mit irgendwelchen theoretischen überlegungen auseinanderzusetzen, die zwar auf dem papier bestehen können aber in der praxis jeglicher realität entbehren?? somit kann man die zeit auch rumbringen, aber es hilft doch eh niemandem weiter....