Höhe der Rente in Prozenten

von
Läufer

Guten Morgen. Meine Frage ist, ob man die Höhe der Rente auch in Prozenten berechnen kann. Z.B. bei den Beamten sagt man doch, dass sie 75 % bekommen bei Erreichen der Pension. Kann man das bei der Rente auch? Wäre nett, wenn mir jemand antworten würde.
MfG

von
B´son

Das kann man bei den Renten so nicht sagen, da diese sich aus dem gesamten Arbeitsleben berechnen, nicht aus dem letzten Verdienst.

P.S. 75 % gibt es bei Beamten auch nicht mehr :-)

von
Ebbi

Als Anhaltspunkt könnte man ganz vereinfacht sagen:

34 % vom Brutto bei voller Erwerbsminderung

17 % vom Brutto bei teilweiser Erwerbsminderung.

Eine genaue Berechnung kann naturgemäß nur unter Berücksichtigung des individuellen Versicherungsverlaufes erfolgen !

von
B´son

Das ist aber gaaanz vereinfacht...

(... und stimmt in 95 % der Fälle auch nicht)

von
Schiko.

Grundsätzlich nein, dies ist ja eben das wichtigste Unterscheidungsmerkmal
zur Pension, die erwähnten 75% gehören auch hier der Vergangenheit an.

Zur Zeit sind es ungefähr noch ca. 72, statt 75 %. Maßgebend vom
Bruttogehalt der letzten Jahre.

Bei der Rente sind es die sogenannten Entgeltpunkte die während der
Beitragsabführung entstehen.

Dreh und Angelpunkt der jeweils vom Staat errechnete Durchschnittsver-
dienst aller Deutschen für ein Jahr.

Für das Jahr 2009 sind dies vorläufig 30.896 Euro für einen Entgeltpunkt
und 26.56 Rentenwert, für die neuen Länder 23, 34.

Dieser Durchschnittsverdiener gilt auch als Eckrentner und bekommt derzeit
- 26,56 x 45 Jahre 1.195,20 Bruttorente. Wird die Rente tatsächlich ab
1.7.09 um 2,50% erhöht gilt als neuer Wert 27,22 x 45 Jahre sinngemäß.

Verdient aber jemand als Mindestlohn in der Stunde 8 Euro sind dies im
Jahr 2009 nur 16.704 : 30896 ergibt dies 0,5406 % und dies von 26,56
als Rentenwert 14,36 Rentenwert x 45 646,20 Bruttorente, Grund-
sicherung lässt grüßen.

Umgekehrt, verdient jemand 2009 bis zur Bemessungsgrenze (Höchstgrenze)
64.800 Euro : 30.896 sind es 2,0974 Entgeltpunkte x 26,56 Euro 55,71
Rentenwert und für 45 Jahre hochgerechnet 2.506.95 Bruttorente.

Das Rentenniveau, oft strapaziert, ist ein Rechenwert, der nichts mit der in-
dividuellen Rente des Einzelnen zu tun.

Es bildet aber die Grundlage für die jährlichen Anhebungen von Rente, oftmals
verändert, mal nach Netto, mal nach Bruttorente definiert und mit vielen
Kürzungsbeträgen negativ garniert.

Feuer frei.

Mit freundlichen Grüßen.

Experten-Antwort

Den Ausführungen von B´son und Schiko. wird zugestimmt.

von
Läufer

Hallo zusammen,
ich bedanke mich für die ausführlichen Antworten.

MFG