Hygiene beim Gutachter

von
Elisabeth

Wenn ein Mensch die Diagnose "Krebs" erhält, setzt er sich meist erstmalig mit der Tatsache auseinander, dass er sterblich ist. Diese Auseinandersetzung ist furchtbar unlustig und zwar für jeden.

von
Vollexperte

Ich als Vollexperte empfehle das Arztzimmer, den Untersuchungsraum, die ganze Einrichtung zuerst mit dem Wasserschlauch gründlich abzuspritzen.

Am besten auch gleich das Arzpersonal und den Arzt gleich miteinbeziehen und kräftig abspritzen. Es versteht sich natürlich, daß solche Räume gut ausgekachelt und mit einem Wasser-Gulli ausgestattet sind, damit das Wasser zügig abließen kann. Für das Personal sind entsprechende Trocken-Bläser anzubringen.

Die Reinigung des Personal kann von Lohn- und Gehalt anteilig abgezogen werden, was Personalkosten einspart. Die von der Deutschen Rentenversicherung zu erstattenden Kosten werden damit erheblich reduziert.

Für diesen Ratschlag fallen Ihnen keine Kosten an.

von
Elisabeth

Wenn man die Diagnose "Krebs" erfährt wünscht man vor allem ernst genommen zu werden. Wenn ein Gutachter sich weigert notwendige Hygiene -Vorschriften einzuhalten, dann suggerierter er doch, dass diese Erkrankung lediglich eine Befindlichkeitsstörung ist.

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.