< content="">

I Altersrente für besonders langjährig Versicherte.

von
Jahrgang54

Eine Frage zur Rentenauskunft
unter Punkt:
i) Altersrente für besonderns langjährig Beschäftigte

Ist diese Information schon auf den neuesten Stand angepasst.
Somit auch die Erfüllung durch freiwillige Beitragszeiten eingeflossen.
Meine Frage betrifft Anfragen an die Deutsche Rente Berlin.
Es kann doch nicht sein, dass man immer noch Rentenauskünfte bekommt, in der noch die alten Monate der Wartezeiterfüllung erscheinen.
Besonders nervt, der Hinweis das diese Monate bis zum erreichen Der Regelaltersrente nicht mehr erreicht werden.

Danke.

von
???

Wen meinen Sie denn mit "Deutsche Rente Berlin"? Diese Bezeichnung ist sicher Ihrer Fantasie entsprungen. Die derzeit erteilten Rentenauskünfte der Deutschen Rentenversicherung entsprechen der aktuellen Rechtslage. Was möchten Sie tatsächlich hier im Forum wissen? Wenn Sie eine individuelle Beratung zu Ihrem Versicherungsverlauf oder den Wartezeiten benötigen, wenden Sie sich an eine Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung. Den Termin können Sie hier online buchen:
https://www.eservice-drv.de/eTermin/dsire/step0.jsp

von
Jahrgang54

Entschuldigung.
Meinte Deutsche Rente Bund.
Ende vergangenen Jahres war es leider so, dass bei der Wartezeitauskunft für besonders langjährig Bschäftigte, es nicht möglich war eine Auskunft mit Einbeziehung der freiwilligen Beiträge zu erhalten.

Experten-Antwort

Die Änderungen durch das RV-Leistungsverbesserungsgesetz mussten von den Trägern der Deutschen Rentenversicherung erst programmtechnisch umgesetzt werden. Dies führte tatsächlich dazu, dass die Wartezeit von 45 Jahren lange Zeit nach Inkrafttreten des RV-Leistungsverbesserungsgesetzes in den Rentenauskünften fehlerhaft berechnet war. Zwischenzeitlich haben aber alle Rentenversicherungsträger Ihre Programme umgestellt. Wenn Sie eine neue Rentenauskunft mit der korrekten Berechnung der 45 jährigen Wartezeit wünschen, so rufen Sie uns einfach an. Wir senden Ihnen dann eine aktuelle Rentenauskunft zu.
(Unser Service-Telefon 0800 1000 4800)
Gerne können Sie auch einen Termin zur persönlichen Rentenberatung vereinbaren. Bezüglich der Adresse zur Vereinbarung eines persönlichen Rentenberatungstermins verweise ich auf die Antwort von ??? in diesem Beitrag.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 16.02.2015, 10:46 Uhr]

von
W*lfgang

Zitiert von:
Wenn Sie eine neue Rentenauskunft mit der korrekten Berechnung der 45 jährigen Wartezeit wünschen, so rufen Sie uns einfach an
...statt in der telef. Warteschleife zu hängen, kann man/frau das auch bequem online erledigen:

https://www.eservice-drv.de/SelfServiceWeb/

Gruß
w.
...warum nur immer dieser barriere_un_freie Hinweis? Oder haben Sie einen Deal mit Service-Hotline? ;-)

von
Tatsache

Zitiert von: Jahrgang54

Entschuldigung.
Meinte Deutsche Rente Bund.
Ende vergangenen Jahres war es leider so, dass bei der Wartezeitauskunft für besonders langjährig Bschäftigte, es nicht möglich war eine Auskunft mit Einbeziehung der freiwilligen Beiträge zu erhalten.

Wenn Sie selbst nicht in der Lage sind zu rechnen, suchen SIe einfach eine Beratungsstelle auf. Die Berater sind normalerweise in der Lage rechnen zu können, und können Ihnen in wenigen Sekunden sagen.