Immer noch keinen Rentenanpassungsbescheid erhalten

von
Erwin

Die Rente wird bei mir zwar nachschüssig gezahlt ( bin bei der DRV, Berlin ) , aber bis zum Monatsende und damit der ersten Zahlung mit der Rentenerhöhung ist es ja nicht mehr lang. So langsam möchte man ja doch mal gerne wissen wieviel die Rente dann genau ausmacht. Kommt da noch der Rentenanpassungsbescheid oder kann man auch schon mal in der Hinsicht vergessen werden ?

von
-/-

Und wieso fragen Sie dann nicht bei der Post nach? Mehr unter www.rentenservice.com/ dprs?xmlFile=6000004

Soviel Kaffesatz zum Lesen gibt es gar nicht, um solche Fragen hier beantworten zu können ;-)

von
Schade

Es sind doch noch 13 Tage, die für den Versand der Anpassungsmitteilung Zeit ist.

Und die 2% auszurechnen (für die eigene Neugier) sollte doch machbar sein. :)

von
Erwin

Wollte ja nur wissen ob event. noch andere Foristen auf diese Mitteilung warten.

Wie ich gerade jetzt hier in einem Expertenbeitrag las, werden die Mitteilungen wohl nur noch bis morgen 19.7. verschickt. Also nix noch bis Ende des Monats. Das wird aber dann doch langsam eng. Naja, dann warte ich die nächsten die 2-3 Tage noch mal ab. Fordere die Mitteilung sonst separat an. Es geht außerdem nicht nur um den genauen neuen Rentenbetrag , sondern auch um den Ausweis. Der ist ja auch in dieser Mutteilung enthalten und den brauch ich unbedingt.

von
Schade

...ja der Ausweis ist natürlich ganz, ganz wichtig, weil der bekanntermaßen ganz ernorme Vorteile bringt....

PS: dann zeigen Sie doch den alten Ausweis vor!

Aber ich weiß es geht Ihnen ums Prinzip :)

von
Rollmops

Ich muss mal ganz dumm fragen, welche Vorteile hat man denn mit diesem Ausweis?

von
Erwin

Zitiert von: Rollmops

Ich muss mal ganz dumm fragen, welche Vorteile hat man denn mit diesem Ausweis?

Das kann ich hier leider nicht posten. Sonst würde so ein Nerd wie @Schade noch davon profitieren und womöglich damit sein gefährliches Halbwissen noch verbessern. Thema ist damit für mich erledigt - und Tschüss.

von
Schade

Es würde mein "gefährliches Halbwissen" natürlich ungemein erhöhen, wenn ich wüsste, dass ein Rentner, der diesen wichtigen Ausweis an der Kasse eines Museum oder eines Sportstadions vorzeigt statt des regulären Eintritts von 3 Euro nur 2 Euro zahlen muss.

Und damit dürften die Vorteile des Rentnerausweises schon abschließend erklärt sein.

Hoffentlich habe ich durch diesen Beitrag keinen "durch Halbwissen" gefährdet. Möchte wirklich mal wissen für wen meine Antworten hier im Forum eine Gefahr darstellen sollten?

von
Wessi

Ich hab bisher auch noch keinen Bescheid, fand das aber bisher nicht weiter beunruhigend ;)

Experten-Antwort

Sehr geehrter Herr Erwin,

laut Rentenservice werden die letzten Rentenanpassungsmitteilungen am 19.07.2012, also heute, versendet.
Damit sollte hoffentlich bis zum Ende der Woche jeder Rentner seinen neuen Rentenwert ab dem 01.07.2012 erhalten haben. Sollte dies nicht der Fall sein, erkundigen Sie sich bitte direkt bei Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger oder der nächstgelegenen Auskunfts- und Beratungsstelle nach möglichen Gründen des Ausbleibens bzw. veranlassen Sie die Ausstellung.

von
Anita Köber

Ich benötige den Rentenanpassungsbescheid z.b. unter anderem auch für die Krankenkasse. Und zwar zum Nachweis über mein Einkommen des Vorjahres für die Befreiung von der Zuzahlung von Eigenanteilen im aktuellen Jahr bei Überschreitung der 2% bzw. 1 % Regelung bei schwerer chr. Erkrankung.

von
R.A.

Zitiert von: Anita Köber

Ich benötige den Rentenanpassungsbescheid z.b. unter anderem auch für die Krankenkasse. Und zwar zum Nachweis über mein Einkommen des Vorjahres für die Befreiung von der Zuzahlung von Eigenanteilen im aktuellen Jahr bei Überschreitung der 2% bzw. 1 % Regelung bei schwerer chr. Erkrankung.

Ja und? Erstens kann man den Bescheid nachreichen und zweitens kennen die Krankenkassen die neuen Rentenwerte bereits und sind durchaus dazu in der Lage, Ihr Einkommen hochzurechnen.

Es besteht also kein Grund zur Panik!

von
Claire Grube

Das Theater ist jedes Jahr das Gleiche.

Die Anpassungsmitteilungen werden rechtzeitig vor der Erhöhung versandt. Für vorschüssige Zahlungen vor dem 30.06., für nachschüssige Zahlungen vor dem 31.07.

Einige Rentner und Sozialämter begreifen das seit Jahren nicht.

Spätestens nächte Woche haben alle Rentner ihre Anpassungsbescheide. Erst danach besteht Anlass, sich beim Renten Service der Deutschen Post AG zu erkundigen, falls keine Mitteilung eingegangen ist.

Kontaktdaten:
http://www.rentenservice.com/dprs?xmlFile=6000179