in die USA ausgewandert, Rückforderung Beiträge

von
willibald

Meine Tochter ist vor 18 J. in die USA ausgewandert, aber hat die deutsche Staatsbürgerschaft.
Ihre Rente würde gerade mal 30,00 € beitragen. Kann sie die durch sie eingezahlten Rentenbeiträge sich auszahlen lassen?

Danke willibald

von
Rentendoc

Hallo Rentendoc,

sofern ihre Tochter weniger als 60 KM Beiträge gezahlt hat, kann sie sich die Beiträge erstatten lassen, wenn sie Ihr 65.Lebensjahr vollendet hat und bis dahin keine weiteren Beitragszeiten dazugekommen sind.

von
-_-

Ansprechpartner für alle Fragen zur Rentenversicherung im Zusammenhang mit den USA:

Deutsche Rentenversicherung Nord
Friedrich-Ebert-Damm 245
22159 Hamburg
Telefon 040 5300-0
Telefax 040 5300-2999
http://www.deutsche-rentenversicherung-nord.de/

Sofern Beiträge zu diesem Versicherungsträger gezahlt worden sind:

Deutsche Rentenversicherung Bund
Ruhrstraße 2
10709 Berlin
Telefon 030 865-1
Telefax 030 865-27240
http://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de

Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See
Hauptverwaltung
Pieperstraße 14-28
44789 Bochum
Telefon 0234 304-0
Telefax 0234 304-53050
http://www.kbs.de

Experten-Antwort

Hallo willibald,

eine Beitragserstattung aus der Deutschen Rentenversicherung kommt nur für Personen in Betracht, die nicht zur freiwilligen Versicherung in der deutschen Rentenversicherung berechtigt sind. Deutsche mit gewöhnlichem Aufenthalt im Ausland können freiwillige Beiträge zur deutschen Rentenversicherung zahlen. Sofern die Wartezeit von 5 Beitragsjahren erfüllt ist, zahlt die Rentenversicherung mit Erreichen der Altersgrenze eine Regelaltersrente. Hierfür werden amerikanische und deutsche Zeiten zusammengerechnet. Ist die Wartezeit von 5 Beitragsjahren nicht erfüllt, kann mit Erreichen der Regelaltersgrenze ein Antrag auf Beitragserstattung gestellt werden.