Ist Datum der EM-Antragstellung ausschlsaggebend?

von
Frau Rosenblad

Mein Krankengeld läuft Ende Juni aus. Solange möchte ich auf jeden Fall mit der Rentenantragstellung warten. Ich möchte spätestens Anfang Juli den Antrag stellen.

Ist nun das Datum der Antragstellung massgeblich oder der Beginn der Krankschreibung/Reha. Oder ist dies frei wählbar?
Danke.

von
billi

Bei mir war es nicht der Tag der Antragstellung, sondern ein Datum, das fast ein Jahr zurücklag

von
monikap.

Hallo,bei mir war es nicht der Tag der Antragstellung,sondern der erste Tag der Arbeitsunfähigkeit.M.f.G.

von
Leser

Guten Morgen,

Sie sollten nicht warten und auf ein paar Euro mehr spekulieren. Wir kämpfen seit über zwei Jahren für eine EM-Rente bei meiner Frau, seit einem Jahr vor Gericht, weil die DRV der Meinung ist, das man mit Polyneuropathie mit RLS (CFS), Hemiparese, Darmlähmung, chronischer Immunschwäche, chronischer Sinusitis, Arthritis, Cox- und Kniearthrose, Ossifikation am Schultergelenk nach Schädelhirntrauma, starker Skoliose und erheblicher Muskelschwäche in der Rumpf- und Schultermuskulatur u.s.w. ja immer noch über 6 Stunden leichte Tätigkeiten in Vollschicht ausüben könne und der Zustand nicht dauerhaft genug wäre, da es ja erst 5 Jahre (seit 2009) anhält!

von
Leser

Guten Morgen,

Sie sollten nicht warten und auf ein paar Euro mehr spekulieren. Wir kämpfen seit über zwei Jahren für eine EM-Rente bei meiner Frau, seit einem Jahr vor Gericht, weil die DRV der Meinung ist, das man mit Polyneuropathie mit RLS (CFS), Hemiparese, Darmlähmung, chronischer Immunschwäche, chronischer Sinusitis, Arthritis, Cox- und Kniearthrose, Ossifikation am Schultergelenk nach Schädelhirntrauma, starker Skoliose und erheblicher Muskelschwäche in der Rumpf- und Schultermuskulatur u.s.w. ja immer noch über 6 Stunden leichte Tätigkeiten in Vollschicht ausüben könne und der Zustand nicht dauerhaft genug wäre, da es ja erst 5 Jahre (seit 2009) anhält!

von
Marie

Hallo Frau Rosenblad,

sicherlich spielt das Antragsdatum eine Rolle, jedoch hat dies bei Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit eine geringere Rolle als bei Altersrenten.
Das Datum des Leistungsfalls hängt nicht mit der Antragstellung zusammen, wie billi schon richtig geschrieben hat.

Ich würde Ihnen Raten den Antrag nicht erst im Juli zu stellen, denn sonst stehen Sie 1-2 Monate ohne Geld da und müssten diese Monate mit Ihrem Ersparten überbrücken.
Ihre Rente bekommen Sie selbstverständlich rückwirdkend, d.h. ab Leistungsfall. Sehr wahrscheinlich ergibt sich jedoch ein Erstattungsanspruch seitens Ihrer Krankenkasse, weswegen es sein kann, dass Sie nicht viel von Ihrer Nachzahlung sehen.