< content="">

Ist Kinder-Ferienarbeit eine Beitragszeit

von
HKDD

Ich will ja nicht die Zeiten höherbewertet haben sondern als beitragsgeminderte Zeiten bei der Vergleichsbewertung nicht berücksichtigt haben.

von
Rosanna

Hallo HKDD,

genau das bedeutet es!

ANRECHNUNGSZEITEN wegen Schulausbildung gibt es halt mal erst AB vollendetem 17. Lebensjahr (§ 58 Abs. 1 Ziffer 4 SGB VI)!

Vielleicht kommen noch manche Versicherte auf die Idee, sie ab dem 6. Lebensjahr zu beantragen. Vielleicht auch noch für die Vorschule???

Der Gesetzgeber hat es nun mal so bestimmt, dass Schulzeiten erst ab dem vollendeten 17. Lebensjahr als Anrechnungszeiten zu berücksichtigen sind. Ohne wenn und aber.

Nix für ungut, aber manche Fragen kann man einfach nicht ernst nehmen.

MfG Rosanna

von
moony

Lieber HKDD

wollen oder können Sie es nicht einsehen, dass bei Ihnen während der Ferienarbeit keine beitragsgeminderten Zeiten vorlagen. Es wurde doch nun schon sehr ausführlich von den anderen Usern darauf eingegangen. Da die Beschäftigung vor dem 17. Lebensjahr ausgeübt wurde liegt eben keine gleichzeitige Anrechnungszeit wegen Schulausbildung vor und da es sich nicht um tatsächliche Zeiten der Berufsausbildung handelt, liegt eben keine beitragsgeminderte Zeit vor. Akzeptieren Sie es. Die DRV wird Ihnen bestimmt das Gleiche auch schon 10000 Mal erklärt haben. Es ist halt eben nun mal so !

Gruß Moony

von
HKDD

So lustig ist die Sache leider nicht. Bei meinem Jahrgang war es durchaus üblich, daß etwa 80% der Jungen und 50% der Mädchen nach der 8. Klasse (also mit 14 Jahren) die Schule beendeten, eine Lehre begannen und bis 65 arbeiteten. Die übrigen 20% besuchten die 10-klassige Mittelschule oder die 12-klassige Oberschule. Zu denen gehörte ich. Wenn man also mit 16 einen Ferienjob machte, dann wird dieser Monat als voller Beitragsmonat gewertet, ein Jahr später mit 17 (immer noch Schüler) wird er nicht beachtet, weil die DRV dann wegen &#34;17 Jahre alt&#34; die Schulzeit &#34;rentenrechtlich&#34; erkennt ud anerkennt. Die Schulzeit eines 16-jährigen wird nicht anerkannt. m.E. hat der Gesetzgeber die 17-Jahresklausel eingeführt mit dem Hintergrundgedanken, daß alle Kinder jünger als 17 ohnehin Schüler sind und deshalb der &#34;rentenrechliche&#34; Dokumentationsaufwand nicht erforderlich ist.

von
Rosanna

Ich habe zu diesem Thema alles gesagt und möchte keine Diskussion mehr zum Thema &#34;gerecht oder ungerecht&#34; anfangen. Es ist nun einmal ein GESETZ, dass die DRV nur ausführt.

Finden Sie sich damit ab oder legen Sie Verfassungsklage ein...

von
Irst

Wenn Sie so überzeugt davon sind, dann legen Sie doch bitte Rechtsmittel ein und lassen es uns wissen, sobald Sie Erfolg damit hatten. Man lernt ja immer gerne dazu. Danke!