kann das sein?

von
Kratos

Durch Zufall habe ich erfahren, dass mein im Ausland wohnender Ex-Mann verstorben ist. Ich bin allein erziehend und habe ein Kind aus einer anderen Beziehung. Leider muss ich im Moment Hartz 4 beziehen. Nun meinte der Sachbearbeiter im Jobcenter, ich müsste Erziehungsrente beantragen. Geht das, obwohl ich keine Ansprüche an meinen Ex-Mann hatte und auch kein gemeinsames Kind? Letztenendes bringt es finanziell aber auch nix, da ich trotzdem "Aufstocker" bleibe.

von
Bia

Ihnen bringt es vielleicht nichts, aber die ARGE spart Kohle. Guten Tag!

von
Phobos

Den ganzen Schmonz könnte man sich sparen, wenn endlich das "Bürgergeld" eingeführt würde.

von Experte/in Experten-Antwort

Für den Anspruch auf eine Erziehungsrente muss Kind unter 18 Jahren da sein.
Für die Prüfung der "Kindeigenschaft" ist nicht der Zeitpunkt des Todes des geschiedenen (bzw. früheren) Ehegatten oder des früheren Lebenspartners bzw. des Ehegatten oder Lebenspartners maßgebend, sondern die Zeit, für die Rente nach § 47 SGB 6 beansprucht wird. Auch Kinder, die nach dem Tod geboren und erzogen werden (Kinder von Eltern, die nicht miteinander verheiratet sind, Pflegekinder, Geschwister), können somit einen Anspruch auf Erziehungsrente begründen.
Einen Antrag stellen!

von
Wahnsinn

hat man da noch Worte! Das hat sich der Gesetzgeber sich nicht so gedach.

von
...

Zitiert von: Wahnsinn

hat man da noch Worte! Das hat sich der Gesetzgeber sich nicht so gedach.

Doch, hat er wohl, sonst hätte er das Gesetz anders verfaßt.

Wären Mann und Frau "nur" getrennt lebend gewesen, also hätten sich nicht scheiden lassen, hätte die gute Frau jetzt (unabhängig von der Erziehung eines Kindes) Witwenrente bekommen.
Aufgrund der Scheidung ist die Rentenbezugsmöglichkeit auf parallele Kindererziehung beschränkt worden.

von
Schmidt

meine Exschwiegertochter(27)bezieht -da mein Sohn verstorben ist die Erziehungsrente.
Nun erwartet sie ein Kind.
Hat sie nun auch Anspruch auf weiterzahlung der Rente bie dieses Kind 18 ist und verändert sich die Rentenhöhe da ja proKind 3 Rentenjahre angerechnet werden

MfG Schmidt

von Experte/in Experten-Antwort

Wenn die Exschwiegertochter nicht wieder geheiratet hat und jetzt ein neues Kind bekommt, dann wird die Erziehungsrente weitergezahlt, sie wird aber nicht neuberechnet wegen der Weiterzahlung!

von
Schmidt

danke für die schnelle antwort.