Kann ein Rentner arbeitnehmerähnlicher Selbstständiger sein?

von
B.Podkowa

Kann ein Rentner, Jahrgang 39, der Einkünfte aus selstständiger Tätigkeit (nur ein Auftraggeber)hat, als arbeitnehmerähnlicher Selbstständiger eingestuft werden?

Muss ein Feststellungsverfahren beantragt werden? Oder ist ein Rentner automatisch befreit?

Experten-Antwort

Hallo B.Podkowa,

grundsätzlich kann auch ein Rentner als arbeitnehmerähnlicher Selbständiger der Versicherungspflicht unterliegen. Soweit Sie jedoch eine Vollrente wegen Alters beziehen, besteht hier Versicherungsfreiheit, welche die Versicherungspflicht verdrängt. Insoweit ist die Einleitung eines Verfahrens zur Feststellung der Versicherungspflicht bei Ihnen entbehrlich.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit dem MSCI World

Immer mehr Sparer stecken mit ETFs monatlich Geld in den Börsenindex MSCI World, auch für die Altersvorsorge. Doch der „Weltindex“ ist keine...

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.