Kann ein Rentner einen Minijob und eine Dolmetschertätigkeit ausüben?

von
Kali

Hallo liebe Spezialisten,
Ich bin ab dem Januar 2022 Vollrentner und bei KVdR krankenversichert, war bis vor zwei Jahren als Arbeitnehmer tätig und bin seit zwei Jahren Frührentner.

Ich habe zur Zeit einen Minijob.

Meine Frage ist, ob ich zusätzlich eine freiberufliche Nebentätigkeit ausüben darf als Dolmetscher für meine Landsleute.

Der Zeitaufwand wäre zwei oder fünf Stunden in der Woche, wenn es gut läuft oder gar keine über Monate, wenn schlecht.

Ich muss jetzt entscheiden zwischen dem Minijob und dem Freiberuf, wenn es beides nicht geht.
Vielen Dank für den Rat,

von
KSC

Was verstehen Sie unter dem Begriff Frührentner?

Meine Sie eine Erwerbsminderungsrente oder eine Altersrente?

Ist vom Zuverdienst ein gewaltiger Unterschiued!

Als EM Rentner dürfen Sie nur 6300 € pro Jahr zuverdienen und sollten täglich unter 3 Stunden arbeiten.

Als Altersrentner im Jahr 2021 und 2022 jeweils bis zu 46060 €. Da spielt die Arbeitszeit keine Rolle.

Sie sehen, wir brauchen ein paar mehr Informationen von Ihnen wenn Sie eine brauchbare Antwort erwarten.

von
KSC Ergänzung

Und ob Sie als Selbständiger noch in der KVdR sein können sagt Ihnen Ihre Krankenkasse.

von
Kali

[quote=379394]Was verstehen Sie unter dem Begriff Frührentner?

Danke für die Rückmeldung!
Ich bin im FEB. 1956 geboren und mit 63 in die Frührente gegangen.
Mit DEZ 2021 bin ich 65 Jahre und 10 Monate alt. Danach bin ich Vollrentner.

von
W°lfgang

Zitiert von: Kali
Ich bin im FEB. 1956 geboren (...)
Mit DEZ 2021 bin ich 65 Jahre und 10 Monate alt. Danach bin ich Vollrentner.

Hallo Kali,

nach Erreichen der Regelaltersgrenze/mit Beginn der Regelaltersrente ab 01.01.2022 dürfen Sie unbegrenzt neben der Altersgrenze hinzuverdienen - eine Anrechnung auf die Altersrente erfolgt nicht mehr.

Ob Sie Ihre beabsichtigte Beschäftigung als 'Minijob' beginnen (da ist dann ein Arbeitgeber im Hintergrund!) oder als unabhängige selbständige Tätigkeit, interessiert die DRV nicht.

Inhaltlich Ihrer Beschäftigung/Tätigkeit hängt es eher davon ab, welchem 'Rechtskreis' Ihre Beschäftigung/Tätigkeit zuzuordnen ist - SIE müssen sich darüber im Klaren sein, ob Sie 'angestellt' arbeiten, oder auf eigene Kosten/selbständig ...fragen Sie einfach mal Ihren Steuerberater, wie der das sieht.

Und dann auch Ihre Krankenkasse, was eine selbständige Tätigkeit/Einkünfte daraus, neben dem Rentenbezug bedeuten könnte.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Guten Morgen Kali !

Wie die Vorredner schon ausgeführt haben, gelten für Sie ab 01.01.2022 keine Hinzuverdienstregelungen mehr.

Wie sich eine mögliche Selbstständigkeit auf Ihre KVdR auswirkt, kann Ihnen Ihre Krankenkasse darlegen. Sollte diese Prüfung dazu führen, dass Sie sich für die Dauer der Selbstständigkeit freiwillig in der KVdR versichern müssen, kann Ihnen die Deutsche Rentenversicherung einen Zuschuss zu den Krankenversicherungsbeiträgen zahlen.

Sobald Sie sich freiwillig krankenversichernversichern müssen, sollten Sie bei einer Beratungsstelle oder unter http://www.deutsche-rentenversicherung.de >> Online-Dienste einen Antrag auf Zuschuss zur Krankenversicherung stellen.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.