Kann in der jetzigen Situation eine stationäre Reha erbracht werden?

von
Simone

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich soll am 08.04.2020 eine stationäre Reha aufgrund rheumatoider Arthritis sowie degenerativer Wirbelsäulenerkrankung antreten. Können den in der Klinik überhaupt noch effektive Therapien erbracht werden, wie z. Bspl. Bewegungsbäder, Entspannungsübungen, Physio sowie Gruppentherapien? Hier besteht im öffentlichen Raum ein Kontaktverbot, wie kann dieser in einer Klinik eingehalten werden? Ich habe außerdem große Angst mich anzustecken und natürlich Angst vor Einsamkeit, da ja überall Besuchsverbot herrscht. Was kann ich also tun, auf unbestimmte Zeit verschieben?

Vielen Dank für ihre Antwort im vorraus!

Experten-Antwort

Hallo Simone leider kann ich Sie hinsichtlich Ihrer Frage nur auf folgenden Bereich unserer Homepage verweisen: https://www.ihre-vorsorge.de/magazin/lesen/reha-kliniken-reagieren-auf-corona-krise.html

Dieser Bereich wird ständig dem jeweiligen Erkenntnisstand angepasst.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Aktien: 5 häufige Fehler

Beim Investieren in Fonds und Aktien kann viel schiefgehen. Was hilft, kein Geld zu verlieren.

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.

Rente 

Rente für Schwerbehinderte: Wenn der Behindertenstatus verloren geht

Der Schwerbehindertenausweis verhilft Betroffenen häufig zur Frührente. Dafür muss allerdings unbedingt bei Rentenbeginn Schwerbehindertenstatus...

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir erklären, was die anderen unbedingt wissen sollten.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.