Kann man eine Umschulung ändern?

von
JD

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe einen Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben aus gesundheitlichen Gründen genehmigt bekommen. Seit 2 Wochen besuche ich ein Vorbereitungslehrgang im Kaufmännischen Bereich an einer Privatschule (insgesamt 8 Wochen geht dieser Lehrgang). Allerdings bin ich in diesem Bereich einfach überfordert. Ich schaffe das einfach dort nicht. Besteht die Möglichkeit einen anderen Beruf zu umschulen bzw. zu erlernen oder muss ich dort bleiben?

von
???

Müssen tun Sie überhaupt nichts.
Wenn Sie überfordert sind, ist es sicher sinnvoll, die Maßnahme abzubrechen. Welche Alternativen es gibt, müssen Sie mit Ihrem Reha-Fachberater klären.
Ich persönlich würde vor einer Entscheidung ein Gespräch mit der Lehrgangsleitung führen, um Fehleinschätzungen auszuschließen. Vielleicht haben Sie ja "nur" eine zu hohe Anspruchshaltung Ihnen selbst gegenüber. Da wäre es sinnvoller, an den Erwartungen zu arbeiten statt aufzugeben.

von Experte/in Experten-Antwort

Dem Beitrag von "???" ist zuzustimmen. Die Auswahl der erforderlichen Maßnahmen zur Teilhabe am Arbeitsleben erfolgt grundsätzlich unter Berücksichtigung von Eignung, Neigung, bisheriger Tätigkeit sowie Lage und Entwicklung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Um erfolgreich das Teilhabeziel der dauerhaften leidensgerechten Eingliederung ins Erwerbsleben zu erreichen, sollten Sie frühzeitig das Beratungsgespräch sowohl mit der Bildungseinrichtung als auch mit dem/der zuständigen Rehafachberater/-in suchen. Gegebenenfalls müssen für Sie alternative Maßnahmen gefunden werden.