Kann meinChef mir die Reha verweigern?

von
Diehl

Hallo, ich habe eine genehmigt Reha. Jetzt fordert mein Chef mich auf, weil es ihm zu diesem Zeitpunkt angeblich personell nicht passt, den Zeitraum zu verschieben. Ich muss dazu sagen, ich habe von mir aus schon verschoben, weil ich in eine Zeitraum gerutscht wäre, der Ihm auch nicht gepasst hätte. Ich weiss jetzt nicht, wie ich reagieren soll.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo ,

wenn dringende betriebliche Erfordernisse von Ihren Chef vorgebracht werden und gesundheitliche Gründe nicht entgegenstehen, könnten Sie gebeten werden, Ihre Reha - Maßnahme zu verschieben.
Da es sich hier aber um eine arbeitsrechliche Problematik handelt, bitte ich um Verständniss, dass ich diesbezüglich keine weiteren Aussagen treffen kann bz. darf.

von
Diehl

Würde die Rentenversicherung denn eine Verschiebung ermöglichen?

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo,

der Bewilliigungsbescheid hat in der Regel 6 Monate Gültigkeit.
Innerhalb diesen Zeitraumes ist eine Verschiebung unproblematisch.
Darüber hinaus, müssten Sie dies mit Ihrem Rentenversicherungsträger abklären.

von
Diehl

Noch eine Frage. Wie sieht das denn dann mit der Klinik aus? Wenn man nur theoretisch zu einem bestimmten Zeitpunkt kann, muss die Klinik dann zustimmen oder bekommt man dann eine andere zugewiesen?

von
griesgrämiger Waldschrat

Ob sie eine andere Klinik zugewiesen bekommen, hängt von den freien Kapazitäten der Klinik selbst ab. Wenn die Klinik zu dem Zeitpunkt schon alle Betten belegt hat, wird es schwer sie unterzubringen. ;)

von
KSC

Wenn Sie keine Zeit für eine Reha haben, frage ich mich warum Sie die überhaupt beantragt haben.

Wenn alles andere wichtiger ist, kann die gesundheitliche Beeinträchtigung, wegen derer die Erwerbsfähigkeit gemindert oder gefährdet ist (sonst wäre die Reha ja wohl nicht bewilligt worden), ja nicht alzu groß sein....:)

von
Gowron

Der Chef kann alles, wenn nicht legal, dann mit faulen Tricks(z.B. Mobbing).

von
Petrusiak

Ein Chef vergisst NIE. Also wenn man gegen seinen Willen z.b. zur Reha fährt , wird er es irgendwann ( kann auch noch Jahre später sein ) es den Angestellten merken lassen. Das Vetrauensverhältnis wie es so schön heisst ist dann zumidnest gestört , wenn nicht gar zerstört

von
Grauball

Vielleicht kann hier jemand einen Weg aufzeigen, wie man in die Reha fahren kann, ohne daß der Chef es einem nachträgt.

von
Petrusiak

indem Sie z.b. die meist ja eh nur noch 3 wöchige Reha in die Zeit ihres Jahresurlaubes legen. Also Urlaub dafür enhmen und nicht die Rehsa noch zusätzlich zu ihrem Jahresurlaub noch " nehmen " . Das freut jeden Chef.