Kann Riestervertrag Einbürgerung verhindern ?

von
Staunemann

Guten Tag allerseits,

ich habe als Versicherungsvertreter zwei Riesteranträge aufgenommen. Vater und Mutter sind russischstämmig mit deutschem Pass. Die 17-jährige Tochter hat noch einen russischen Pass, das Einbürgerungsverfahren läuft und soll in diesem Jahr noch abgeschlossen werden.
Nun befürchtet die Mutter, dass die Einbürgerung der Tochter Schaden nehmen könnte, wenn die Mutter einen Riestervertrag für sich abschließt und Kinderzulage für Ihre - dann eingebürgerte - Tochter beantragt. Sie bezieht sich darauf, dass ihr gesagt wurde, dass bis zur Einbürgerung keine staatlichen Hilfen/Leistungen bezogen werden dürfen. Sind die beiden Themen Kinderzulage-Riester und Einbürgerung tatsächlich so miteinander verbunden ? Kann man der Frau mit Informationen helfen und sie beruhigen ? Welche Stelle kann mit gesicherten Informationen weiterhelfen ? Vielen Dank für die unterstützung.

von
Schwarzwälder

Ich würde die ZfA in Brandenburg empfehlen:
Zentrale Zulagenstelle
Potsdamer Straße 18
14776 Brandenburg an der Havel .

Experten-Antwort

Zu den förderberechtigten Gruppen gehören:
· Arbeitnehmer in der Privatwirtschaft

Dies gilt für die Eigenzulage.
Die Kinderzulage für die Tochter hängt allein davon ab, ob der Versicherungsnehmer kindergeldberechtigt ist oder nicht.
Ob der Kindergeld- bzw. Kinderzulagenbezug Einfluss auf die Einbürgerung hat oder nicht, sollten Sie bei der Ausländerbehörde des zuständigen Landratsamtes erfragen.