< content="">

Kapitaleinkünfte und EM-Rente

von
Antragsteller

Ich habe eine Frage zum Thema Kapitaleinkünfte und EM-Rente :

werden Kapitaleinkünfte (also zum Beispiel Zinsen aufs Tagesgeld oder Gewinne aus dem Verkauf eigener Aktien) auf eine volle EM-Rente angerechnet ?

Was muss ich angeben, wenn ich die zeitlich befristete EM-Rente neu beantragen will und dort im Antragsformular nach "steuerrechtlichem Gewinn (Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft, Gewerbebetrieb oder selbständiger Arbeit)" gefragt wird ? Zählen Kapitaleinkünfte hier auch als "steuerrechtlicher Gewinn" ?

Muss ich der RV-Bund solche Kapitaleinkünfte überhaupt mitteilen oder sind solche Einkünfte beim Bezug einer vollen EM-Rente unbeachtlich ?

Bitte beachten Sie, dass ich nur für mich selber mein eigenes Geld anlege und verwalte, also nicht für andere Personen.

Vielen Dank für Ihre Antworten.

von
Claire Grube

Zitiert von: Antragsteller

Werden private Einkünfte aus Kapitalvermögen (also zum Beispiel Zinsen aufs Tagesgeld oder Gewinne aus dem Verkauf eigener Aktien) auf eine volle EM-Rente angerechnet?

Nein.

§ 96a SGB 6 - Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit und Hinzuverdienst

http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_96AR0

von
Antragsteller

Vielen Dank für den interessanten Link. Ich denke die Frage ist, ob die Verwaltung eigenen Vermögens als "selbständige Tätigkeit" i.S.d. §96a SGB 6 angesehen werden kann, dies kann ich nicht beurteilen.

von
Klaus-Peter

Alle von ihnen gestellten Fragen sind klar mit NEIN zu beantworten. Kapitaleinkünfte spielen im Zusammenhang mit einer EM-rente grundsätzlich keine Rolle und müssen darum nicht angegeben werden.

Sie sind auch keine streuerechtlichen Gewinne im Zusammenhang mit der Fragestellung im Antragsbogen zur Rentenverlängerung. Diese Frage betrifft nur eine selbständige Tätigkeit.

von
...

Zitiert von: Antragsteller

Vielen Dank für den interessanten Link. Ich denke die Frage ist, ob die Verwaltung eigenen Vermögens als "selbständige Tätigkeit" i.S.d. §96a SGB 6 angesehen werden kann, dies kann ich nicht beurteilen.

Schauen Sie auf Ihren Einkommenssteuerbescheid. Hat das Finanzamt diese Einnahmen als gewerbliche Einnahmen versteuert, so zählen diese auch für die RV als anzurechnendes Einkommen. Sind die Einnahmen als Kapitaleinkünfte versteuert so sind diese für die Prüfung des Hinzuverdienstes nicht relevant.

von
Antragsteller

Auf dem ESt-Bescheid tauchen die Gewinne aus Aktienverkäufen nur dann als gewerblich auf, wenn es sich um fremdes Vermögen handelt, was wie bereits geschrieben bei mir nicht der Fall ist. Die Verwaltung eigenen Vermögens scheint - so habe ich inzwischen rechierchert - nicht als selbständige Tätigkeit zu gelten.

von
Klaus-Peter

" Die Verwaltung eigenen Vermögens scheint - so habe ich inzwischen rechierchert - nicht als selbständige Tätigkeit zu gelten. "

Ja so ist und darum brauchen Sie die Einkünfte ( Zinsen, Dividenden, Aktiengewinne etc. ) daraus auch nicht bei ihrer EM-Rente angeben. Damit dürfte das Thema aber wirklich jetzt erledigt sein.

Experten-Antwort

Das Thema wurde ausführlich und richtig von Klaus-Peter erläutert. Im übrigen können Sie einen Antrag auf Weitergewährung Ihrer Zeitrente auch in einer Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung stellen. Dort kann man die erforderlichen Fragen zwecks Antrag besser erklären.