Kapitalerträge und Hinzuverdienst

von
Reiner Reschke

Hallo,

ich plane mit 63+ vorzeitig in den Ruhestand zu gehen. Meines Wissens gilt dann eine Grenze für den Hinzuverdienst von € 400,-/mtl. Tragen hierzu Kapitalerträge bei? Auf unterschiedlichen Web-Seiten habe ich Informationen recherchiert, daß Mieteinkünfte und Kapitalerträge nicht zum Hinzuverdienst gerechnet wird, nur Verdienste aus Arbeitsleistungen. Ist dies so richtigß Was ist für 2013/2014 an Änderungen ggf. vorgesehen?

Mfg

von
.

Zitiert von: Reiner Reschke

Was ist für 2013/2014 an Änderungen ggf. vorgesehen?

Ich starre seit 12.12.2012 - 16:32 auf die Glaskugel.
http://www.youtube.com/watch?v=wI8J03V8uRk

Mieteinkünfte und Kapitalerträge zählen nicht zum Hinzuverdienst, es sei denn, sie wären als Arbeitseinkommen, z. B. aus gewerblicher Vermietung, im Einkommensteuerbescheid aufgeführt.

von
Konrad Schießl

Zitiert von: Reiner Reschke

Hallo,

ich plane mit 63+ vorzeitig in den Ruhestand zu gehen. Meines Wissens gilt dann eine Grenze für den Hinzuverdienst von € 400,-/mtl. Tragen hierzu Kapitalerträge bei? Auf unterschiedlichen Web-Seiten habe ich Informationen recherchiert, daß Mieteinkünfte und Kapitalerträge nicht zum Hinzuverdienst gerechnet wird, nur Verdienste aus Arbeitsleistungen. Ist dies so richtigß Was ist für 2013/2014 an Änderungen ggf. vorgesehen?

Mfg

Auch wenn der Kugelschreiber noch fehlt,
in 18 Tagen ist ja die Zuverdienstgrenze von
400 auf 450 erhöht als geltend zu betrachten.
Nütze gleich die Gelegenheit um Zahlen zu nennen zu anrechnungsfreien Betrag bei
Kürzung einer Witwenrente gil,t wenn
eigenes Einkommen , von Brutto zu Netto
reduziert ausgerechnet gilt.
Habe dies bei Stellungnahmen von ca. acht
profundenen Stellungnahmen zur Einkommens Anrechnungen vermisst habe.
Hier gilt bei Witwen/Witwerrente das 26,4 fache des jeweiligen Rentenwertes, derzeit
in West 28,07 x 26,4fach von 741,05 West und 24,92 x 26,4fach Euro 657,89
in Ost.

MfG.

von
Sozialröchler?

Zitiert von: Konrad Schießl

... anrechnungsfreien Betrag bei Kürzung einer Witwenrente ...

Die Einkommensanrechnung bei Renten wegen Todes interessiert an dieser Stelle nicht. Die Frage bezog sich nach meinem Verständnis auf die Altersrente.

Die Hinzuverdienstgrenze für Rentner steigt wie die Geringfügigkeitsgrenze für Minijobber von 400 auf 450 Euro. Diese Hinzuverdienstgrenze gilt für Altersrentner, die die Regelaltersgrenze noch nicht erreicht haben, und für Bezieher einer Rente wegen voller Erwerbsminderung. Wenn die Hinzuverdienstgrenze überschritten wird, kann die Rente nur noch anteilig gezahlt werden.

von
Reiner Reschke

Ich wollte nochmals zur weiteren Klärung anmerken:

Es geht um die Wahrnehmung einer Alterrente mit Kürzung, da die Rente mit 63 + einige Monate geplant ist;
Weiterhin geht es bei der Fragestellung um Anrechenbarkeit von Mieten & Kapitalerträgen auf die Hinzuverdienstgrenze.

Vielleicht hilft dies in den Stellungnahmen weiter.

Mfg

von
=//=

Wie der Name "HinzuVERDIENST" sagt:

Hinzuverdienst aus selbständiger Tätigkeit oder abhängiger Beschäftigung.

Ich kann ehrlich gesagt solche Fragen nicht verstehen. Was haben denn Kapitalerträge und Mieteinnahmen mit Arbeit zu tun?

von
Gigi

Hallo Herr Reschke,

@Sozialröchler hat klar gesagt wie die Rechtslage ist.
Lassen Sie einfach den Beitrag von @Konrad Schießl außen vor. Herr Schießl versteht es immer wieder in hervorragender Weise die Fragesteller zu verunsichern in dem er weit vom Thema und der Frage abweicht.

Gigi

von
Gigi

Zitiert von: Konrad Schießl

Auch wenn der Kugelschreiber noch fehlt,
in 18 Tagen ist ja die Zuverdienstgrenze von
400 auf 450 erhöht als geltend zu betrachten.

Der Bundespräsident hat das Gesetz unterschrieben. Es wurde heute im Bundesgesetzblatt veröffentlicht.
Gigi

von
...

Zitiert von: Konrad Schießl

Zitiert von: Reiner Reschke

Hallo,

ich plane mit 63+ vorzeitig in den Ruhestand zu gehen. Meines Wissens gilt dann eine Grenze für den Hinzuverdienst von € 400,-/mtl. Tragen hierzu Kapitalerträge bei? Auf unterschiedlichen Web-Seiten habe ich Informationen recherchiert, daß Mieteinkünfte und Kapitalerträge nicht zum Hinzuverdienst gerechnet wird, nur Verdienste aus Arbeitsleistungen. Ist dies so richtigß Was ist für 2013/2014 an Änderungen ggf. vorgesehen?

Mfg

Auch wenn der Kugelschreiber noch fehlt,
in 18 Tagen ist ja die Zuverdienstgrenze von
400 auf 450 erhöht als geltend zu betrachten.
Nütze gleich die Gelegenheit um Zahlen zu nennen zu anrechnungsfreien Betrag bei
Kürzung einer Witwenrente gil,t wenn
eigenes Einkommen , von Brutto zu Netto
reduziert ausgerechnet gilt.
Habe dies bei Stellungnahmen von ca. acht
profundenen Stellungnahmen zur Einkommens Anrechnungen vermisst habe.
Hier gilt bei Witwen/Witwerrente das 26,4 fache des jeweiligen Rentenwertes, derzeit
in West 28,07 x 26,4fach von 741,05 West und 24,92 x 26,4fach Euro 657,89
in Ost.

MfG.

Ihre Beiträge werden (leider) immer konfuser, sie geben "Antworten" auf nichtgestellte Fragen und haben einen Satzbau, dass es selbst Yoda beim lesen schlecht wird...

von
Frau Knorre

Zitiert von: ...

Zitiert von: Konrad Schießl

Zitiert von: Reiner Reschke

Hallo,

ich plane mit 63+ vorzeitig in den Ruhestand zu gehen. Meines Wissens gilt dann eine Grenze für den Hinzuverdienst von € 400,-/mtl. Tragen hierzu Kapitalerträge bei? Auf unterschiedlichen Web-Seiten habe ich Informationen recherchiert, daß Mieteinkünfte und Kapitalerträge nicht zum Hinzuverdienst gerechnet wird, nur Verdienste aus Arbeitsleistungen. Ist dies so richtigß Was ist für 2013/2014 an Änderungen ggf. vorgesehen?

Mfg

Auch wenn der Kugelschreiber noch fehlt,
in 18 Tagen ist ja die Zuverdienstgrenze von
400 auf 450 erhöht als geltend zu betrachten.
Nütze gleich die Gelegenheit um Zahlen zu nennen zu anrechnungsfreien Betrag bei
Kürzung einer Witwenrente gil,t wenn
eigenes Einkommen , von Brutto zu Netto
reduziert ausgerechnet gilt.
Habe dies bei Stellungnahmen von ca. acht
profundenen Stellungnahmen zur Einkommens Anrechnungen vermisst habe.
Hier gilt bei Witwen/Witwerrente das 26,4 fache des jeweiligen Rentenwertes, derzeit
in West 28,07 x 26,4fach von 741,05 West und 24,92 x 26,4fach Euro 657,89
in Ost.

MfG.

Ihre Beiträge werden (leider) immer konfuser, sie geben "Antworten" auf nichtgestellte Fragen und haben einen Satzbau, dass es selbst Yoda beim lesen schlecht wird...

Das Forum will jedem in Rentenfragen helfen, auch Leuten, die mit dem geschriebenen Wort nicht so gut umgehen können wie sie.

von
Reiner Reschke

Vielen Dank für die Auskunft.

Mfg

von Experte/in Experten-Antwort

Anspruch auf eine Altersrente besteht bis zum Ablauf des Monats, in dem die Regelaltersgrenze erreicht wird, nur dann, wenn das Arbeitsentgelt aus einer Beschäftigung oder das Arbeitseinkommen aus einer selbständigen Tätigkeit oder vergleichbares Einkommen die monatlich maßgebende Hinzuverdienstgrenze von 450 Euro (ab 01.01.2013 - § 34 Abs. 2, 3 SGB 6) nicht übersteigt.
Die Berücksichtigung von Kapitalerträgen oder Mieteinkünften ist in diesem Zusammenhang nicht vorgesehen, es sei denn, die Mieteinkünfte werden nach dem Steuerrecht als Einkünfte aus Gewerbebetrieb, selbständiger Tätigkeit oder Land- und Forstwirtschaft gewertet.

von
DarkKnight RV

Hinzuverdienstgrenze ab 1.1.2013 = 450 Euro, zweimal dürfen sie bis 900 Euro überschreiten!

Mieteinkünfte = Nein
Kapitalerträge = Nein

Eigentlich schnell und einfach zu beantworten!!

P.S.: Ob es im Kalenderjahr noch zu einer kompletten Änderung der Hinzuverdienstregelung kommt, steht noch in den Sternen!!!!