Kein Bescheid 3 Tage vor Rente

von
Kay

Hallo,
Mein Vater hat im November 2018 alle Unterlagen für seine Rente eingereicht.
Eine Rückfrage mit Formular erhielt er, hatte diese auch umgehend zurückgesendet.
Nun telefoniert er seit zwei Monaten hinterher, da er immer noch keinen endgültigen Bescheid erhalten hat. Nun muss er noch 2 Tage offiziell arbeiten.
Telefonisch teilte man ihm diese Woche mit, er möge doch kündigen.... Der Antrag sei immer noch in Bearbeitung.
Läuft das generell so, dass man so lange warten muss und solche Auskünfte erhält?

von
Kay Ebel

Zitiert von: Kay
Hallo,
Mein Vater hat im November 2018 alle Unterlagen für seine Rente eingereicht.
Eine Rückfrage mit Formular erhielt er, hatte diese auch umgehend zurückgesendet.
Nun telefoniert er seit zwei Monaten hinterher, da er immer noch keinen endgültigen Bescheid erhalten hat. Nun muss er noch 2 Tage offiziell arbeiten.
Telefonisch teilte man ihm diese Woche mit, er möge doch kündigen.... Der Antrag sei immer noch in Bearbeitung.
Läuft das generell so, dass man so lange warten muss und solche Auskünfte erhält?

Normalerweise nicht aber es kommt schon mal häufiger vor. Vielleicht könnten Sie solche Auskünfte einfach ignorieren. Auf keinen Fall selbst kündigen. Einfach noch weiter arbeiten bis der Bescheid vorliegt.

von
DRV

Entscheidend ist doch nicht wie lange er noch arbeitet, sondern wann die Rente beginnen soll.
Ist der Rentenbeginn der 01.04. so ist doch noch Zeit, da die Rente erst zum Ende des Monats April gezahlt wird.

von
chi

Sollten die letzten Rentenbeiträge exakt abgerechnet werden, oder hat er im Antrag einer Hochrechnung zugestimmt? Wenn es exakt sein sollte, kann die Rentenhöhe jetzt noch gar nicht feststehen.

von
W*lfgang

von @Kay Ebel: "Auf keinen Fall selbst kündigen."

Hallo Kay Ebel,

offensichtliche vermischen Sie hier Rentenansprüche - für die keine Kündigung erforderlich ist - und arbeitsrechtliche Pflichten.

Laut Arbeitsvertrag wird das Arbeitsverhältnis erst mit der Kündigung zum Tag x beendet werden können (wenn nicht die Regelaltersgrenze nach TV oder Arbeitsvertrag automatisch ein Ende setzt und er bereits davor steht).

@Kay: "Telefonisch teilte man ihm diese Woche mit, er möge doch kündigen.... Der Antrag sei immer noch in Bearbeitung."

Diese Mitteilung kam so sicher nicht von der DRV. ...natürlich wird von seinem AG eine Entgeltmeldung (Ab- oder Sofortmeldung für die Hochrechnung erwartet), damit die Rente so oder so berechnet/festgesetzt werden kann. Ist ihm beim Rentenantrag alles erklärt worden, was es damit auf sich hat.

Nochmals, Kündigung ist keine Voraussetzung für eine vorgezogene Altersrente ...es/die rechtzeitige Kündigung, beschleunigt die dann anlaufenden Prozesse ungemein, damit die beantragte Rente auch rechtzeitig im ersten Monat nach Beschäftigungsende auf dem Konto ist. Und ja, es gibt AG, die kein Erbarmen haben und auf die Kündigungsfristen/Arbeit bis dahin bestehen ...ziemlich Essig dann, wenn man 'blauäugig' meinte, schon vorher in Rente sein zu können!

Gruß
w.

Experten-Antwort

Zitiert von: Kay
Hallo,
Mein Vater hat im November 2018 alle Unterlagen für seine Rente eingereicht.
Eine Rückfrage mit Formular erhielt er, hatte diese auch umgehend zurückgesendet.
Nun telefoniert er seit zwei Monaten hinterher, da er immer noch keinen endgültigen Bescheid erhalten hat. Nun muss er noch 2 Tage offiziell arbeiten.
Telefonisch teilte man ihm diese Woche mit, er möge doch kündigen.... Der Antrag sei immer noch in Bearbeitung.
Läuft das generell so, dass man so lange warten muss und solche Auskünfte erhält?

Hallo Kay,

leider können wir von hier nicht sagen, warum der Rentenantrag Ihres Vaters noch nicht entschieden worden ist. Die Rentenversicherungsträger versuchen auf jeden Fall, die Anträge so schnell wie möglich zu bearbeiten, um einen nahtlosen Übergang vom Arbeitsleben in die Rente zu ermöglichen.
Manchmal gibt es aber Gründe, warum sich die Bearbeitung des Antrags verzögert: Mussten noch Versicherungszeiten geklärt werden, hat Ihr Vater evtl. auf die Möglichkeit der Hochrechnung des Arbeitsentgelts bis zum Rentenbeginn verzichtet?
Welche Gründe sind Ihrem Vater denn bei seinen verschiedenen Anrufen genannt worden?

Seitens der Rentenversicherung ist eine vorherige Kündigung des Arbeitsverhältnisses nicht notwendig.
Ihr Vater oder Sie sollten ggf. noch einmal beim zuständigen Sachbearbeiter nachfragen, aus welchen Gründen die Erteilung des Bescheides noch nicht möglich ist.