Kein Krankengeld bei voller Erwerbsminderungsrente

von
Katrin

Hallo,

wer volle Erwerbsminderungsrente erhält und nebenbei innerhalb der Zuverdienst- und Zeitgrenzen arbeitet, zahlt den ermäßigten Beitragssatz der Krankenversicherung.

Ist man dann länger komplett arbeitsunfähig, also krankgeschrieben, erhält man nach 6 Wochen kein Arbeitsentgeld mehr und kein Krankengeld der Krankenversicherung.

Gibt es eine andere Leistung, die den krankheitsbedingten Ausfall des Arbeitsentgeltes kompensiert?

von
Schoenschief

Das ergibt sich bereits aus dem Umstand, dass Sie den ermäßigten Beitrag zahlen.

Ansonsten hätten Sie noch privat eine Zusatzversicherung abschließen können.

Wenn Ihre Rente nicht ausreicht und das Einkommen wegfällt, wäre das Sozialamt zuständig. Dieses prüft ob Sie Anspruch auf Grundsicherung bzw HZL (je nach Befristungsstatus der Rente) haben.

Eine andere direkte Absicherung bei Krankheit fällt mir ansonsten nicht ein.

Experten-Antwort

Hallo Katrin,

wie Schoenschief bereits geschrieben hat – gegebenenfalls Grundsicherung bzw. Hilfe zum Lebensunterhalt, sofern die Erwerbsminderungsrente entsprechend niedrig ist.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung