Keine Reha Entlassung am geplanten Dienstag nach Ostern AUS MONETÄREN Gründen?

von
Reha-Fritz

ICH BIN ZUR ZEIT FÜR IN EINER STATIONÄREN REHA-EINRICHTUNG.
DIESE SOLL AM DIENSTAG NACH OSTERN ENDEN.
NUN ERFAHRE ICH HEUTE, DASS ICH ENTWEDER EINE WOCHE FRÜHER GEHEN MUSS ODER ABER EINEN TAG LÄNGER BLEIBEN MUSS, DA AN EINEM WOCHENTAG NACH EINEM FEIERTAG
KEINE ABREISE MÖGLICH SEI. BEGRÜNDUNG: DAS HABE DIE GESCHÄFTSLEITUNG SO ANGEORDNET. ES WÄRE SO, DASS MAN ANSONSTEN DAS WOCHENENDE BZW. DIE FEIERTAGE NICHT ALS PFLEGESATZFÄHIGE TAGE MIT DER RENTENVERSICHERUNG ABRECHNEN KÖNNE.

MEINE FRAGE: MUSS ICH MIR DAS GEFALLEN LASSEN.
KANN MAN DIE REHAMAßNAHME AUS MONETÄREN GRÜNDEN VERKÜRZEN ODER VERLÄNGERN ?

ICH BIN TOTAL VERZWEIFELT, DA AUS VERSCHIEDNEN GRÜNDEN WEDER EINE VERKÜRZUNG NOCH EINE VERLÄNGERUNG FÜR MICH IN BETRACHT KOMMT.
WARUM KANN ICH NICHT EINFACH AM DIENSTAG GEHEN?

ICH WÜRDE MICH ÜBER EINE ANTWORT SEHR FREUEN