Keine Reha, was dann?

von
Herz1952

Die 99 % sind ja auch keine der absoluten Wahrheit entsprechende Zahl. Jedenfalls haben es die Krankenkassen einfach so in den Raum gestellt. Ob Beanstanden oder nicht ist doch egal. Beanstanden kann man alles. Eine Prüfung, ob die AU-Bescheinigungen "echt" sind, ist so wie so nicht möglich. Ich weis den genauen Text auch nicht mehr. Sie können ja mal googlen. Außerdem, was heißt schon AU? Wenn Sie sich ordentlich einen "hinter die Binde gießen", können Sie mit dem Taxi zur Arbeit fahren, sind aber tatsächlich AU (smile).

Ich glaube der Text hieß: 99 % der Ärzte stellen korrekte AU-Bescheinigungen aus. Das ist selbstverständlich interpretierbar. Formell korrekt? Das war wohl nicht gemeint, sondern dass die AU tatsächlich besteht.

Aber Zur Statistik: Diese kann man auf die Anzahl der AU-Bescheinigungen beziehen oder auch auf die Anzahl der Krankheitstage, die richtig sind. Jetzt können Sie rätseln, was "richtig" ist. (smile).

Logisches Denken habe ich beim Programmieren gelernt bzw. ausgebaut. Einem Unternehmensberater habe ich die Äquivalenzziffer Kalkulation von Stundenlöhnen klargemacht (er war Ingenieur).

Eine Bilanz ist auch eine Statistik. Und eine solche, kann nach Handels- und Steuerrecht zum Stichtag richtig sein aber praktisch kann Sie falsch sein, weil man die Werte erst beim Verkauf tatsächlich feststellen kann. Kapiert? (smile).

Eigentlich haben wir beide "recht". Ob wir "richtig liegen", können wir gar nicht beurteilen.

Mein Motto lautete schon immer: Glaube keiner Bilanz, die du nicht selbst gefälscht hast. Statisiken sind im allgemeinen immer relativ. Nur bei absoluten Gesamtzahlen die zugrunde liegen kann man den vollen Zusammenhang erkennen. (Jede 4. Frau könnte durch Screening gerettet werden. Von der Basis 4 wären das 25 %. Wissen muss man aber auch, dass nur insgesamt 4 von 2000 Frauen an Brustkrebs erkranken. Da sieht die Sache ganz anders aus).

Noch was zum "logischen Denken" übers Wochenende: Ist der folgende Satz richtig oder falsch:
"Ich lüge immer".

Tipp: erst selbst überlegen, dann dürfen Sie Professor "Google" fragen (ff - fiel Fergnügen).

von
Herz1952

Sorry: einfacher Rechenfehler: ....jede 5. (nicht 4.) Frau.... Rechenweg richtig, Kopfrechnen schwach. Aber jetzt stimmt wenigsten die "komplizierte" Gleichung (bravo).

von
Otto

Claudia,wer einen Arzt aufsucht mit dem Anliegen mal ein paar Tage Auszeit zu benötigen,wird zu Recht krank geschrieben.Zumindest dann,wenn es dafür einen gesundheitlichen Grund gibt.Wer natürlich sein Haus streichen möchte,ist ein Betrüger.

von
Claudia

Zitiert von: Otto

Claudia,wer einen Arzt aufsucht mit dem Anliegen mal ein paar Tage Auszeit zu benötigen,wird zu Recht krank geschrieben.Zumindest dann,wenn es dafür einen gesundheitlichen Grund gibt.Wer natürlich sein Haus streichen möchte,ist ein Betrüger.

Habe ich etwas anderes behauptet?
Die "Test-Patienten", die im Auftrag der TV-Redaktionen mit versteckter Kamera diverse Ärzte aufsuchten, machten kein Geheimnis daraus, dass keinerlei gesundheitliche Gründe vorlagen.

Trotzdem war nahezu jeder 2. Arzt dazu bereit, eine AUB auszustellen.
Und wer ehrlich zu sich selbst ist, wird zugeben müssen, dass er auch schon mal "etwas übertrieben" hat, um von seinem Arzt krankgeschrieben zu werden.

Die von @Herz1952 behaupteten 99 Prozent korrekter AU-Bescheinigungen können schon alleine deshalb nicht stimmen.

Gruß Claudia

von
Otto

Das wären aber 2 Paar Schuhe,dem Arzt ehrlich zu sagen ich brauche mal 3 Tage eine kleine Auszeit für mich oder aber ich hab bloß keine Lust zu arbeiten.

von
Claudia

Zitiert von: Otto

Das wären aber 2 Paar Schuhe,dem Arzt ehrlich zu sagen ich brauche mal 3 Tage eine kleine Auszeit für mich oder aber ich hab bloß keine Lust zu arbeiten.

Ärzte sind aber nicht für die Beschaffung von Auszeiten ohne medizinische Begründung zuständig.
Und nur darum ging es hier.

Gruß Claudia

von
Otto

Nein,sind diese sicherlich nicht,daher schrieb ich ja auch"aus gesundheitlichen Gründen".

von
Schorsch

Zitiert von: Otto

Nein,sind diese sicherlich nicht,daher schrieb ich ja auch"aus gesundheitlichen Gründen".

Zitiert von: Claudia

......bereits am 24.07.2016 - 19:12 Uhr:

Habe ich etwas anderes behauptet?
Die "Test-Patienten", die im Auftrag der TV-Redaktionen mit versteckter Kamera diverse Ärzte aufsuchten, machten kein Geheimnis daraus, dass keinerlei gesundheitliche Gründe vorlagen.

MfG