Kennzeichnung berufliche Ausbildung -Fortsetzung 1 vom Beitrag 29.04.2008; 12:06h

von
LS

Werte User, bedanke mich für Meinungsäußerung und Stellungnahmen.
Im Folgenden die Werte aus dem Versicherungsverlauf.

Ausgangsbedingung
Erstellung einer Rentenauskunft mit Datum xx.11.2006 zur Feststellung von
Rentenminderungen und des dafür zu zahlenden Ausgleichsbetrages.
Vorgesehener Rentenbeginn: 01.05.2011

Lehrzeit
. . . . . Anlage 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . Anlage 3
01.09.65 - 31.12.65 . . . 4 Mon, 01.09.65 - 31.12.65
. . . Pflichtbeitragszeit . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit
. . . berufliche Ausbildung . . . . ., berufliche Ausbildung,
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., beitragsgeminderte Zeit,

. . . . . Anlage 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . Anlage 3
01.01.66 - 31.12.66 . . .12 Mon, 01.01.66 - 31.12.66
. . . Pflichtbeitragszeit . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit
. . . berufliche Ausbildung . . . . ., berufliche Ausbildung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., beitragsgeminderte Zeit,

. . . . . Anlage 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . Anlage 3
01.01.67 - 31.12.67 . . .12 Mon, 01.01.67 - 31.12.67
. . . Pflichtbeitragszeit . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit
. . . berufliche Ausbildung . . . . ., berufliche Ausbildung,
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., beitragsgeminderte Zeit,

. . . . . Anlage 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . Anlage 3
01.01.68 - 31.07.68 . . . 7 Mon, 01.01.68 - 31.07.67
. . . Pflichtbeitragszeit . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit
. . . berufliche Ausbildung . . . . ., berufliche Ausbildung,
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., beitragsgeminderte Zeit,

. . . . . Anlage 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . Anlage 3
01.08. 68 - 23. 08.68 . . . 1 Mon, 01.08.68 - 23.08.68
. . . Pflichtbeitragszeit . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit

Ab 01.09.68 Beginn Direktstudium, keine Fachschule

. . . . . Anlage 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . Anlage 3
01.04.94 - 19.11.94 . . . 8 Mon,
. . . Pflichtbeitragszeit . . . . . . . .,
. . . Arbeitslosigkeit . . . . . . . . . .,
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 01.04.94 - 31.10.94
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., beitragsgeminderte Zeit,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 01.11.94 - 19.11.94
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., berufliche Ausbildung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., beitragsgeminderte Zeit,

. . . . . Anlage 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . Anlage 3
21.11.94 - 31.12.94 . . . 1 Mon,
. . . Pflichtbeitragszeit . . . . . . . .,
. . . berufliche Ausbildung . . . . .,
. . . Arbeitslosigkeit . . . . . . . . . . ,
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 21.11.94 - 30.11.94
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., berufliche Ausbildung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., beitragsgeminderte Zeit,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 01.12.94 - 31.12.94
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., berufliche Ausbildung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., beitragsgeminderte Zeit,

. . . . . Anlage 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . Anlage 3
01.01.95 - 31.12.95 . . . 12 Mon, 01.01.95 - 31.12.95
. . . Pflichtbeitragszeit . . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit
. . . berufliche Ausbildung . . . . . , berufliche Ausbildung
. . . Arbeitslosigkeit . . . . . . . . . . ., beitragsgeminderte Zeit

. . . . . Anlage 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . Anlage 3
01.01.96 - 15.11.96 . . . 11 Mon,
. . . Pflichtbeitragszeit . . . . . . . . .,
. . . berufliche Ausbildung . . . . . .,
. . . Arbeitslosigkeit . . . . . . . . . . .,
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 01.01.96 - 31.10.96
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., berufliche Ausbildung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., beitragsgeminderte Zeit,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 01.11. 96 - 15.11.96
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit,
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., berufliche Ausbildung,
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., beitragsgeminderte Zeit,

. . . . . Anlage 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . Anlage 3
16.11.96 - 31.12.96 . . . 1 Mon,
. . . Pflichtbeitragszeit . . . . . . . . .,
. . . Arbeitslosigkeit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .,
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 16.11. 96 - 30.11.96
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit,
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., berufliche Ausbildung,
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., beitragsgeminderte Zeit,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 01.12. 96 - 15.12.96
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit,
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., beitragsgeminderte Zeit,

. . . . . Anlage 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . Anlage 3
01.01.98 - 15.02.98 . . . 2 Mon,
. . . Pflichtbeitragszeit,
. . . Arbeitslosigkeit
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 01.01.98 - 31.01.98
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 01.02.98 - 15.02.98
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit,
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., berufliche Ausbildung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., beitragsgeminderte Zeit,

. . . . . Anlage 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . Anlage 3
16.02.98 - 15.11.98 . . . 9 Mon,
. . . Pflichtbeitragszeit . . . . . . . . .,
. . . berufliche Ausbildung . . . . . .,
. . . Arbeitslosigkeit . . . . . . . . . . .,
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 16.02.98 - 28.02.98
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., berufliche Ausbildung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., beitragsgeminderte Zeit,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 01.03.98 - 31.10.98
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., berufliche Ausbildung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., beitragsgeminderte Zeit,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 01.11.98 - 15.11.98
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., berufliche Ausbildung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., beitragsgeminderte Zeit,

. . . . . Anlage 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . Anlage 3
16.12.98 - 31.12.98 . . . 1 Mon,
. . . Pflichtbeitragszeit . . . . . . . .,
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 16.11.98 - 30.11.98
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., berufliche Ausbildung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., beitragsgeminderte Zeit,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 01.12.98 - 31.12.98
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit,

. . . . . Anlage 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . Anlage 3
14.06.02 - 03.11.02 . . . 5 Mon,
. . . Beitragsbemessungsgrund-
. . . lage für Erhöhungsbeitrag bei
. . . Bezug von Arbeitslosenhilfe
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 14.06.02 - 31.10.02
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 01.11.02 - 03.11.02
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., berufliche Ausbildung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., beitragsgeminderte Zeit,

. . . . . Anlage 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . Anlage 3
04.11.02 - 31.12.02
. . . Pflichtbeitragszeit . . . . . . . .,
. . . berufliche Ausbildung . . . . .,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 04.11.02 - 30.11.02
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 01.12.02 - 30.12.02
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., berufliche Ausbildung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., beitragsgeminderte Zeit,

. . . . . Anlage 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . Anlage 3
01.01.03 - 31.03.03 . . . 5 Mon,
. . . Pflichtbeitragszeit . . . . . . . .,
. . . berufliche Ausbildung . . . . .,

01.04.03 - 02.10.03 . . . 7 Mon,
. . . Pflichtbeitragszeit . . . . . . . .,
. . . berufliche Ausbildung . . . . .,
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 01.01.03 - 31.03.03
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 01.04.03 - 30.09.03
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 01.10.03 - 02.10.03
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 03.10.03 - 31.10.03
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., berufliche Ausbildung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., beitragsgeminderte Zeit,

. . . . . Anlage 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . Anlage 3
03.10.03 - 03.12.03 . . . 2 Mon,
. . . Beitragsbemessungsgrund-
. . . lage für Erhöhungsbeitrag bei
. . . Bezug von Arbeitslosenhilfe
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., 01.11.03 - 31.12.03
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ., Pflichtbeitragszeit

Anlage 4 Seite 1/2 -Auflistung
Entgeltpunkte ergeben sich für folgende Zeiträume
nicht, weil diese Kalendermonate als Beitragszeit
bereits den Wert von ..0,0833 erreicht haben.

Januar 1995 - Dezember 1995
Januar 1996 - Oktober 1996
November 1996
Februar 1998
März 1998 - Oktober 1998
November 1998
November 2002
Dezember 2002
Januar 2003 - März 2003
April 2003 - September 2003

Zeiten beruflicher Ausbildung
09-1965 bis 12-1965 . . . 4 Mon.
01-1966 bis 03-1966 . . . 3 Mon.
04-1966 bis 12-1966 . . . 9 Mon.
01-1967 bis 12-1967 . . . 12 Mon.
01-1968 bis 07-1968 . . . 7 Mon.
08-1968 . . . . . . . . . . . . . . 1 Mon.
11-1994 . . . . . . . . . . . . . . 1 Mon.
12-1994 . . . . . . . . . . . . . . 1 Mon.
10-2003 . . . . . . . . . . . . . . 1 Mon. = 39 Mon.

Zusätzliche Entgeltpunkte in Anlage 4
Für beitragsgeminderte Zeiten nachge-
Wiesener beruflicher Ausbildung

35 Mon. (Sept. 65 - Juli 1968)

von Experte/in Experten-Antwort

Da Sie vor dem 25. Lebensjahr nur 35 Monate berufliche Ausbildung gemacht haben, können auch nur diese 35 Monate im Versicherungsverlauf erscheinen und mit zusätzlichen Entgeltpunkten bewer-tet werden.

Wohingegen der Gesetzgeber in § 71 Abs. 3 Nr. 2 und Folgesatz SGB VI alleine zur Bestimmung des Gesamtleistungswertes ("Errechnung des individuellen Durchschnittswertes") die ersten 36 Monate einer Beschäftigung bis zum 25. Lebensjahr wie eine Berufsausbildung besser stellt.

Sicher ist die Regelung sehr abstrakt. Und genauso kann sie sich jederzeit wieder durch weitere Ge-setzgebungsverfahren ändern.

von
LS

Ihre Darstellung ist nicht ganz korrekt.

Auch dann, wenn es sich nicht um eine Lehrzeit handelt, werden max. 36 Monate bis zum 25. Lbj. mit zusätzlichen Entgeltpunkten bewertet.
Bedingung dafür ist, der Rentenbeginn muss nach 2004 und vor 2009 liegen.

von Experte/in Experten-Antwort

Nach Ihrer Ausführung soll Rentenbeginn der 01.05.2011 sein.

von
Wolfgang

Fast richtig ;-)

> Da Sie vor dem 25. Lebensjahr nur 35 Monate berufliche Ausbildung gemacht haben, können auch nur diese 35 Monate im Versicherungsverlauf erscheinen

Eine Begrenzung auf das 25. Lbj. (oder auch die Höchstdauer von 36 Monaten) ist nach der Neufassung des § 54 SGB VI nicht mehr vorgesehen, so dass auch Zeiten der Berufsausbildung nach dem 25. Lbj. im Versicherungsverlauf (Anl. 2) wie bei "LZ" erscheinen (11.1994ff. und 11.2002ff.)

Für die Gesamtleistungsbewertung (Anl. 4) werden zunächst alle Zeiten der beruflichen Ausbildung auf 100 % (0,833/Monat) 'aufgewertet'. Bei "LZ" die 39 Monate, die, die als Beitragszeit diesen Wert nicht schon selbst erreicht haben. Dabei gelten die ersten 36 Monate (hier, und nur hier!) immer als Zeit der Berufsausbildung (insofern ist auch der Aug. 1968 in den 39 aufzuwertenden Monaten mit drin).

Nachdem man nun lange genug mit dem § 71 SGB VI rumgespielt hat (wer denkt sich so was nur aus ? ;-), geht es endlich an die Bewertung (zusätzliche Entgeltpunkte) für die Zeiten der nachgewiesenen beruflichen Ausbildung, begrenzt auf 36 Monate (bei Rentenbeginn nach 31.12.2008) - wobei ggf. die mit den schlechtesten Werten zuerst bewertet werden und auch nur die, die nicht schon durch andere Günstigerbewertungen besser dastehen. Im Ergebnis bleiben hier die ersten 35 Monate übrig (Sept. 65 - Juli 68).

LZ, das ist alles so richtig dargestellt/gerechnet, da ist auch kein Monat irgendwo verloren gegangen. (Kommentar zur Anlage 3 lass ich mal weg. Hier werden nur aus der Anlage 2 die 'normalen' Beitragszeiten von beitragsgeminderten getrennt und für die zusätzliche Bewertung in Anlage 4 vorbereitet.)

Und ...das wird auch kein Berater mal eben so schnell aus der Hüfte schütteln können - nicht bei den vielen Besonderheiten der Gesamtleistungsbewertung (hier in Kombination mit diversen beruflichen Ausbildungszeiten).

Gruß
w.

von
Vorsicht

Moin!

Woher wißt Ihr , wann der "Beauskunftete" das 25. Lj. vollendet hat?

Hat er m.E. noch gar nicht gesagt, oder bin ich blind???

Er schrieb im StartBeitrag vom 29.04.2008 doch, daß 36 vor 25.Lj. liegen...

Wenn das so wäre, daß doch nur 35 bis 25 liegen, dann paßt diese/eure Erklärung, aber wenn nicht????!!!???

MfG

von
Wolfgang

> Er schrieb im StartBeitrag vom 29.04.2008 doch, daß 36 vor 25.Lj. liegen...

Hallihallo,

er 'behauptete', dass 36 vor 25. Lbj. liegen. Sein Versicherungsverlauf weist nur die Zeit 09.65 - 07.68 (35 Mon.) als solche aus.

> Woher wißt Ihr , wann der "Beauskunftete" das 25. Lj. vollendet hat?

"Ausgangsbedingung
Erstellung einer Rentenauskunft (...)
Vorgesehener Rentenbeginn: 01.05.2011"

Könnte zwischen '46 und '51 liegen, tippe eher in Richtung Jg. 49. Berechnung mit Ausgleichsminderungsbetrag (schnell noch in 2006) könnte in Richtung ATZ-'Zwang' und Sicherung des RB 62 deuten. Zudem - mit 16 vormals in die Lehre ...könnte passen.

Zugegen, die 50-EUR-Fragen bei Jauch sind leichter :-))

Schönes Wochenende wünsche ich schon mal allen.

Gruß
w.

von Experte/in Experten-Antwort

Da der Versicherte nach dem Sinn der Auskunft einen Abschlag ausgleichen möchte und dies nur bei vorzeitigen Altersrenten möglich ist, muss er zwischen 1946 und 1951 geboren sein, also sein 25. Lebensjahr zwischen 1971 und 1976 vollenden.

von
Vorsicht

...und dann liegt der August 1968 als 36.Monat angebl.nachgewiesener Ausbild. vor 25!!!

Und nun??

von
Vorsicht

Ich sah soeben, daß er schrieb: "Anlage2 08/68 Pflichtbeitrag " (- OHNE BERUFL.AUSBILDUNG -)

Da hab ich wohl gleichzeitig auf meinem Gehirn und Augen gestanden - nach diesem feuchten Vatertag aber erklärbar.

Ist eine blöde Darstellungsart der Anlage 2 hier im Forum.

Great Weekend!

PS: Bin Montag bei Jauch :-))

von
LS

Das der Monat August 1968 nicht als berufliche Ausbildung in Anlage 2 gekennzeichnet wurde, gleichwohl in Anlage 4 Seite 1/2 als Monat berufliche Ausbildungmit aufgeführt wird und da auch eine Aufwertung erfahren hat, ist doch nur dem Umstand geschuldet, das als Rentenbeginn ein Zeitraum nach 2008 angegeben ist und durch weitere berufliche Ausbildungszeiten über das Arbeitsamt, die Arbeitsagentur zu dieser Art der Darstellung geführt hat.

Wären diese übrigen Maßnahmen nicht vorhanden und Rentenbeginn wäre ein x-beliebiger Monat nach 2004, wäre auch dieser Monat August 1968, der keine Lehre ist, in Anlage 2 als Zeit beruflicher Ausbildung zu kennzeichnen gewesen und in Anlage 3 als beitragsgemindert.

Die Zahl der Monate berufliche Ausbildung schlechthin ist nicht begrenzt auf 36, das stimmt, aber die Anzahl der Monate, die in Anlage 4 für zusätzliche EGPT zu berücksigen sind schon,eben maximal nur 36.

Und Monate, die keine Lehre sind, werden nach wie vor nur bis zum 25. Lbj berücksichtigt.

Ist keine Fachschule vorhanden und auch keine anderen Monate als Umschulung, sind diese Monate ohne Lehre bis 12-2008 immer als Zeit beruflicher Ausbildung in Anlage 2 zu kennzeichnen. in Anlage 3 als beitragsgemindert zu berücksichtigen und in Anlage 4 zu prüfen, ob noch zusätzliche EGPT zu ermitteln sind.

Ist Rentenbeginn aber nach 2008, wird in Anlage 2 die Kennzeichnung als Zeiten der beruflichen Ausbildung nicht vorgenommen, wie man ja am Beispiel sieht, erfolgt auch in Anlage 3 die Einordnung nicht als "beitragsgeminderte Zeit".

Unabhängig davon wird aber in Anlage 4 für diese Monate die Aufwertung auf 0,0833 vorgenommen, wenn dieser Wert sich aus eigenem Verdienst nicht ergibt.

Im übrigen, Geburtsjahr ist 1949.

von Experte/in Experten-Antwort

Dazu verweise ich auf den Versicherungsverlauf:
Die Ausbildung dauerte von September 1965 bis Juli 1968, also 35 Monate. Soweit wurde die Zeit nachgewiesen. Da der 36. Monat bis zum 25. Lebensjahr eben nicht nachgewiesen ist, zählt er auch nur pauschal für die Ermittlung des Gesamtleistungswertes mit. Eine beitragsgeminderte Zeit ist der August 1968 auch nicht. Weil er keine tatsächliche Ausbildung ist. Der vermeintliche 36. Monat beruf-liche Ausbildung vor dem 25. Lebensjahr erscheint nur zu Beginn der Anlage 4. Er ist mehr oder weni-ger ein "Überbleibsel" aus der "großzügigen" Vergangenheit, als dieser 36. Monat auch tatsächlich pauschal besser bewertet wurde.

Was aus den weiteren Monaten beruflicher Ausbildung in der jüngeren Vergangenheit (nach dem 25. Lebensjahr) wurde, ist leider aus den eingetragenen Daten nicht ersichtlich. Dort könnte aber noch gut und gerne der 36. Monat tatsächlicher Bewertung verborgen sein.

Bewertet wird letztendlich in chronologischer Reihenfolge (die früheren Zeiten zuerst), wobei Fach-schulzeiten (die es hier nicht gibt) vorrangig vor beruflichen Ausbildungszeiten bewertet werden.

von
Vorsicht

Alles schon klar.

Hatte einen Blickfehler - siehe Beitrag zu Wolfgang.

Schönes Wochenende!

von
LS

Wie aus dem Versicherungsverlauf erkennbar, liegen weitere 25 Monate berufliche Ausbildung vor, allesamt über Umschulungsmaßnahmen der Arbeitsagentur.

Als Zählmonate gehören sie zur beruflichen Ausbildung, in der Bewertung werden sie aber unter Arbeitslosigkeit eingeordnet und da auch mit dem 80% Gesamtleistungswert bewertet.

Wären weitere Monate nach dem 25. Lebenjsjahr als Lehre (2. Beruf) vorhanden, würden sie genauso behandelt werden wie der Monat August 68, da die Monate Umschulung mit der höheren Bewertung Vorrang haben, es in diesem Fall nicht nach der zeitlichen Reihenfolge geht.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo LS,

ich gäbe Ihnen Recht, wenn die Maßnahmen während Arbeitslosigkeit auch als Fachschulbesuch (Im Sprachgebrauch: Umschulung) eingetragen wären. ...Was auch regelmäßig geschieht, wenn man die richtigen Unterlagen einreicht und Angaben tätigt. Bei einer verbindlichen Auskunft zum Ausgleich einer Rentenminderung sollte dies durch den Rententräger unter Einbeziehung des Versicherten geklärt sein. Was nach meiner Erfahrung nicht günstig für den Versicherten ist. Mit der Höhe der Beiträge und den bereits daraus erworbenen Rentenanwartschaften hat dies aber zunächst nichts zu tun.

von
LS

Im vorliegenden Fall hat die DRV die Monate Arbeitslosigkeit, die durch eine Umschulung überlagert sind, nur als "berufliche Ausbildung" gekennzeichnet, wie angegeben.

In Anlage 2 wurden die Monate der Umschulung als:
-Pflichtbeitragszeit,
-berufliche Ausbildung,
-Arbeitslosigkeit
gekennzeichnet, in Anlage 3 als:
-Pflichtbeitragszeit,
-beruflich Ausbildung,
-beitragsgeminderte Zeit,

in Anlage 4 Seite 1/2 als:
-Zeiten beruflicher Ausbildung,

in Anlage 4 Seite 4 als:
-Anrechnungszeit wegen Arbeitslosigkeit bewertet

Liegt eine Umschulung während Arbeitslosikgkeit im Sinne eines Fachschulbesuchs vor, ist diese Zeit nicht unter
der Kategorie: "Zeiten der beruflichen Ausbildung" einzuordnen, sondern unter Zeiten "Schulischer Ausbildung" die gesondert im Umfang von 36 Monaten zu bewerten ist.
Weil sie aber Fachschulzeit ist, wird eine Anrechnung auf die berufliche Ausbildungszeit vorgenommen, werden im Umfang der Fachschulzeit weniger Monate berufliche Ausbildung berücksichtigt.

Sind die zu kürzenden Monate aber ebenfalls Zeiten einer Umschulung durch das Arbeitsamt, werden die gesamten Monate trotzdem voll über die Bewertung Arbeitslosigkeit mit 80% berücksichtigt.

Wären diese Monate hingegen normale Lehrzeitmonate, fielen sie bei Rentenbeginn nach 2008 unter den Tisch.

Wie schon mal ausgesagt, die 50 Euro Frage bei G. Jauch ist einfacher.

Und angesichts dieser Sachlage kommt es eben auch vor, dass die Mitarbeiter der AuB Stelle im Rahmen der Gesprächszeit die Problematik nicht klären können.

von
Vorsicht

Die Fiktion und Begrenzung bis 25.Lj. entfällt bei Rentenbeginn nach 2008.

Entgegen Ihrem früherem Eingangsbeitrag haben Sie eben nicht 36 sondern nur 35 Kalendermonate tatsächliche Berufsausb. bis 25!

Die Darstellung in Anlage 2 und 3 ist korrekt!

von
LS

36 Monate berufliche Ausbildung im ersten Beitrag habe ich genannt, weil in Anlage 4 Seite 1,2 unter diesem Begriff bis zum 25.Lbj die Monate so aufgelistet worden sind.

Ausgangspunkt war, warum man in Anlage 2 nicht auch die Bezeichnung so wählt wie in Anlage 4, unabhängig davon, wie später im Detail verfahren wird oder davon, ob Rentenbeginn vor 2009 liegt oder nach 2008.

Wäre Rentenbeginn Jan. 2008, wäre auch der Monat August als Monat beruflicher Ausbildung in Anlage 2 aufgeführt, weil grundsätzlich die ersten 36 Monate beruflicher Ausbildung, längstens aber eben nur bis zum 25. Lbj als berufliche Ausbildung gelten. Die 35 Monate Lehre wären mit maximal 0,0625 bewertet worden, der Mon. August 1968, der keine Lehre ist, mit dem im Jan. 2008 geltenden bebrenzten Wert.

Wenn keine Lehre vorliegt,
werden weiterhin 36 Monate bis zum 25. Lbj. auch bei einem Rentenbeginn nach 2008 erfaßt, zeitlich gesondert aufgeführt, wobei nach jetziger Handhabungsweise die Aussage, dass es sich um Zeiten beruflicher Ausbildung handelt, in Anlage 2 nicht vornimmt, wenngleich man sie in Anlage 4 zur beruflichen Ausbildung zählt und unter der Überschrift:
"Zeiten beruflicher Ausbildung" auflistet und auf 0,0833 aufwertet, wenn der Wert durch Verdienste sich nicht ergeben hat.

An keiner weiteren Stelle erscheinen sie dann noch einmal.

Sie erwähnten, wenn ich es richtig in Erinnerung habe, die Sache 100% tig klären zu können.

Der Fall hat noch eine weitere Facette.

In Anlage 4, im Rechenabschnitt
"Ermittlung des Leistungswertes aus der Vergleichsbewertung"
wird ein Entgeltpunktwert ohne Monatszahl genannt mit der textlichen Aussage:
"Zeiten einer beruflichen Ausbildung, die beitragsgemindert sind".

Durch die Aufwertung auf 0,0833 werden ja eigentlich alle Monate "bg" und die zugehörigen EGPT aus beruflicher Ausbildung zu vollwertigen Beitragszeiten.

Der bewußte Wert bleibt aber weiterhin beitragsgemindert und ist noch rauszurechnen, bevor man den Leistungswert ermittelt.

Sind Sie in der Lage diesen Wert zu lokalisieren, wenn ich Ihnen die Unterlagen zur Verfügng stelle und wenn ja, wohin kann ich sie senden oder mailen?

Ich habe eine Lösung gefunden

von
LS

Um Missverständnissen vorzubeugen, natürlich will ich Sie nicht prüfen, ob Sie auch auf diesen Wert kommen.

Meine Aussage:
"Ich habe eine Lösung gefunden" sollte eigentlich fortgesetzt werden mit:
"Würde gern wissen wollen, ob meine Ermittlung richtig ist".

Falsche Taste gedrück, alles war weg.
Bedaure den Umstand, dass man hier im Forum nichts korrigieren kann.

von
Vorsicht

"Wäre Rentenbeginn Jan. 2008, wäre auch der Monat August als Monat beruflicher Ausbildung in Anlage 2 aufgeführt, weil grundsätzlich die ersten 36 Monate beruflicher Ausbildung, längstens aber eben nur bis zum 25. Lbj als berufliche Ausbildung gelten."

Eben nicht!!!! Auch bei Rentenbeginn in 2008 würde in Anlage 2 nur die tatsächl.Berufsausb.zeiten aufgeführt werden, im Gegensatz zur Anlage 3!!!