< content="">

KEZ/KBZ - Türkei

von
wech00

Guten Tag,
habe eine Frage betrifft KEZ/KBZ. Wenn türkische Staatsangehörige Kinder in der Türkei geboren haben und kommen dann nach Deutschland. Wie sieht das mit den KEZ/KBZ aus. Teilweise Anerkennung. Geburt bis Ausreise, keine Anerkennung ?. In Deutschland Einreise dann bis zu bis zum 10. Lebenjahr, dies wird anerkannt.
Im Voraus Danke für die Antwort
mfG. Chorzempa

von
Markus

Hallo,

wenn Sie wissen wollen, ob es in der Türkei ähnliche Regelungen zur Kindererziehung gibt wie in Deutschland, sollten Sie entweder die deutsche Verbindungsanstalt oder die türkische SSK fragen.

In Deutschland können nur die Kindererziehungszeiten anerkannt werden, die auch hier zurückgelegt wurden, d.h. ab Zuzugsdatum der Kinder.

Gruß Markus

von
Aber

bei türkischen Staatsangehörigen kommt es bei der Frage Anerkennung oder nicht aber auch auf den Status des Aufenthaltstiels an, der zum Zeitpunkt der Erziehung vorgelegen hat.

von
Michael1971

Das Aufenthaltsrecht von Türken ist aufgrund des Assoziationsabkommens EU/Türkei dem Grunde nach immer zukunftsoffen. Nach ständiger EuGH-Rechtsprechung genießt das Assoziationsabkommen als "integraler Bestandteil des Gemeinschaftsrechtes" vorrang vor nationalen Regelungen wie dem deutschen Aufenthaltsgesetz. Der Aufenthaltstitel hat rein deklaratorische Bedeutung.

Infolgedessen ist der gewöhnliche Aufenthalt genauso wie für einen deutschen oder sonstigen EU-Bürger zu prüfen. Auf den Aufenthaltstitel kommt es nicht an.

Experten-Antwort

Die Anrechnung von Kindererziehungszeiten bzw. Berücksichtigungszeiten wegen Kindererziehung in der Deutschen Rentenversicherung ist nur möglich, wenn die Erziehung des Kindes im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland erfolgt ist.

Erfolgt innerhalb den Anrechnungsfristen (12 Monate bzw. 36 Monate oder 10 Jahren) ein Zuzug aus dem Ausland, finden diese Zeiten ab Zuzugstag auch nach deutschem Rentenrecht Berücksichtigung.

von
??

na super,
dann erwerben sich also Ausländer, die hier als Asylbewerber leben bzw. geduldet sind ohne eine eigene Beitragszahlung einen Rentenanspruch, wenn sie nur genug Kinder in die Welt setzen...

von
Rosanna

1. sind Ausländer nicht gleich Ausländer (Asylbewerber müssen andere Voraussetzungen erfüllen)
2. wurde hier speziell nach der Anrechnung von KEZ/BÜZ bei TÜRKISCHEN Staatsangehörigen gefragt und
3. bekommen auch genügend deutsche Frauen ihre Wartezeit nur mit KEZ zusammen, die sonst noch keinen eigenen Beitrag in die gesetzl. RV eingezahlt haben.
Also - nur kein Neid!

von
dirk

&#34;3. bekommen auch genügend deutsche Frauen ihre Wartezeit nur mit KEZ zusammen, die sonst noch keinen eigenen Beitrag in die gesetzl. RV eingezahlt haben.
Also - nur kein Neid!&#34;

Hat mit Neid (und Nationalismus) nix zu tun:
Es werden Beitragszahler für das Rentensystem geboren, erzogen und....

Gerade an denen fehlt es doch, oder?

von
Rosanna

Und wer sagt denn, das &#34;ausländische&#34; Kinder, die in Deutschland leben, nicht auch zu Beitragszahlern werden? Es gibt in Deutschland schließlich nicht nur deutsche Beitragszahler. Und bei dieser schlechten Geburtenrate in D wäre das System schon längst zusammengebrochen.
Ich halte nun mal nichts von solchen &#34;Stammtischweisheiten&#34; : alle Ausländer sind Schmarotzer und bekommen auch noch KEZ/BÜZ anerkannt!

Und das hat sehr wohl mit Neid zu tun!

von
dirk

&#34;Ich halte nun mal nichts von solchen &#34;Stammtischweisheiten&#34; : alle Ausländer sind Schmarotzer und bekommen auch noch KEZ/BÜZ anerkannt!&#34;

Habe ich derartiges von mir gegeben? keinesfalls oder?

Wie kommen Sie so zu Ihrer Antwort?
Ich sprach von Kindern, nicht von Inn- Aus -oder Umländern oder Außerirdischen!

von
Rosanna

&#34;Hat mit Neid (und Nationalismus) nix zu tun:
Es werden Beitragszahler für das Rentensystem geboren, erzogen und....

Gerade an denen fehlt es doch, oder?&#34;

Erster Teil meiner Antwort bezog sich auf diese Feststellung, zweiter Teil auf Statement von ?? !

von
dirk

&#34;3. bekommen auch genügend deutsche Frauen ihre Wartezeit nur mit KEZ zusammen, die sonst noch keinen eigenen Beitrag in die gesetzl. RV eingezahlt haben.
Also - nur kein Neid&#34;

Also: habe mich EINDEUTIG für Anerkennung der Kinder ausgesprochen, habe NEID verneint, habe alle Kinder die hier aufwachsen eingeschlossen: &#34;kein Nationalismus&#34;

Halte die Anerkennung der Rentengrundlage Kinder für noch zu gering!

von
Rosanna

Beitrag von User ??:
&#34;...dann erwerben sich also Ausländer, die hier als Asylbewerber leben bzw. geduldet sind ohne eine eigene Beitragszahlung einen Rentenanspruch, wenn sie nur genug Kinder in die Welt setzen...&#34;

Hallo Dirk, DARAUF war meine Antwort gerichtet, nicht auf IHREN Beitrag!

von
Egemen

Ich halte solche provokative Beiträge für gefährlich, u.a. auch deshalb für ungerecht, weil diese Personenkreis mit Migrationshintergrund seit mehr als 40 Jahren einen großen Beitrag an die Entwicklung des Landes beigetragen haben.

Die Redaktion wird deshalb im Rahmen der Möglichkeiten dringend gebeten, solchen Beiträgen, die das friedliche Leben gefährden würden, sofort zu blockieren!

Mit freundliche Empfehlung!
Egemen

von
dirk

Dann habe ich Sie fehlverstanden - sorry