Kinderbetreuungskosten bei Gewinnermittlung abziehbar

von
lesa

Hallo,
ich bin kraft Gesetzt rentenversicherungspflichtig und möchte meine Tätigleit bei der DRV anzeigen.
Jetzt geht es um die Gewinnermittlung. Eigentlich ist das ja der Umsatz abzüglich der Betriebskosten. Jetzt habe ich gelesen, dass bei der Berechnung der Höhe der Beiträge auch die Kinderbetreuungskosten noch mit abgezogen werden können. Ist diese Information richtig, oder bin ich da einer Falschmeldung aufgesessen?

von
_ich

Diese Information ist richtig.
Nachzulesen in den Erläuterungen zum Fragebogen (V021)

Dieses PDF können Sie auf der Homepage der Rentenversicherung herunterladen.
Falls Sie den Antrag online stellen, sind diese Erläuterungen dort auch nachlesbar.

Experten-Antwort

Hallo Iesa,

ja das ist richtig.

Ab 1.1.2012 sind bei der Ermittlung der beitragspflichtigen Einnahmen von den Einkünften aus selbständiger Tätigkeit und aus Gewerbebetrieb Kinderbetreuungskosten abzuziehen, die vom Finanzamt als Sonderausgaben berücksichtigt werden.
Da die Kinderbetreuungskosten in den ausgefertigten Einkommenssteuerbescheiden keiner bestimmten einkommenssteuerrechtlichen Einkunftsart mehr zugeordnet werden, sondern als Sonderausgaben ausgewiesen sind, sind sie für die Ermittlung des beitragspflichtigen Arbeitseinkommens pauschal den Einkünften aus Gewerbebetrieb oder aus selbständiger Tätigkeit zuzuordnen.
Sofern mehrere im Zusammenhang mit der Ausübung der selbständigen Tätigkeit stehende Einkommensarten erzielt werden und lediglich eine dieser Einkunftsarten für die Ermittlung des beitragspflichtigen Arbeitseinkommens von Relevanz ist, mindern die Kinderbetreuungskosten die relevanten beitragspflichtigen Einnahmen.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Betriebliche Altersvorsorge auch nachträglich vor Pfändung geschützt

Mit dem Pfändungsbeschluss Ihres Ex-Manns schließt eine Frau eine betriebliche Altersversorgung ab. Der Mann klagt bis zum Bundesarbeitsgericht. Warum...

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.