< content="">

Kindererziehungszeit und Beschäftungen

von
Klaus-Peter

Erhöht ein Zusammentreffen von Kindererziehungszeiten mit zeitgleich zurückgelegten Beitragszeiten aufgrunde von Beschäftigung oder freiwilliger Beitragszahlung die Summe der Entgeltpunkte - oder gibt es hierbei ein Beitragsbemessungsgrenze ?

Experten-Antwort

Bereits zum 01.07.1998 wurde das Zusammentreffen von Kindererziehungszeiten mit sonstigen Beitragszeiten neu geregelt. Danach werden zu den Entgeltpunkten für Kindererziehungszeiten die sonstigen Beitragszeiten addiert. Die sich hieraus ergebende Summe wird allerdings nur bis zum Erreichen der Beitragsbemessungsgrenze berücksichtigt.

von
einefrage

Zitiert von:

Die sich hieraus ergebende Summe wird allerdings nur bis zum Erreichen der Beitragsbemessungsgrenze berücksichtigt.

Zählt hier die Beitragsbemessungsgrenze je Monat oder kommt es auf den Jahresverdienst an?

Z.B. Beschäftigung in 2012 wie folgt: 2 Monate Kindererziehungszeiten, dann 10 Monate z.B. 7.000,- EUR Einkommen. Bekommt man Entgeltpunkte aus Kindererziehungszeiten oder nicht?

Experten-Antwort

In dem von Ihnen gewählten Beispiel trifft eine Kindererziehungszeit in den Monaten Januar und Februar nicht mit sonstigen Beitragszeiten zusammen. Für jeden Kalendermonat ist bei einem Zusammentreffen (Kindererziehungsmit mit sonstigen Beitragszeiten) die jeweilige Beitragsbemessungsgrenze zu prüfen.