Kindererziehungszeiten

von
Kindererzieher

Wir sind Eltern im November geworden und ich möchte als Vater die Kindererziehungszeiten für die 3 Jahre beantragen.

Unter welchen Voraussetzungen ist das möglich. Wir erziehen gleichberechtigt!

Welche Nachweise müssen wir erbringen?

Herzlichen Dank

von
Groko

Zitiert von: Kindererzieher
Wir sind Eltern im November geworden und ich möchte als Vater die Kindererziehungszeiten für die 3 Jahre beantragen.

Unter welchen Voraussetzungen ist das möglich. Wir erziehen gleichberechtigt!

Welche Nachweise müssen wir erbringen?

Herzlichen Dank

Als erstes mußt Du die Kinder 3 Jahre erziehen.

von
Kindererzieherin

Zitiert von: Kindererzieher
Wir sind Eltern im November geworden und ich möchte als Vater die Kindererziehungszeiten für die 3 Jahre beantragen.

Unter welchen Voraussetzungen ist das möglich. Wir erziehen gleichberechtigt!

Welche Nachweise müssen wir erbringen?

Herzlichen Dank

Bist du dir auch ganz sicher, dass du der Vater bist? Wenn ja, dann folge dem Vorschlag von "Groko"

von
chi

Zitiert von: Kindererzieher
Wir sind Eltern im November geworden und ich möchte als Vater die Kindererziehungszeiten für die 3 Jahre beantragen.

Unter welchen Voraussetzungen ist das möglich. Wir erziehen gleichberechtigt!

Welche Nachweise müssen wir erbringen?

Wenn Sie sich mit der Mutter darüber einig sind, reicht es, wenn Sie beide eine übereinstimmende Erklärung abgeben, daß die Zeit Ihnen zugeordnet werden soll. Das ist maximal für zwei Kalendermonate rückwirkend möglich; Sie müssen es also spätestens im Januar tun, wenn Sie die gesamte Zeit ab November abdecken wollen.

Experten-Antwort

Hallo Kindererzieher,
die Zuordnung von Kinderjahren erfolgt regelmäßig zu dem Elternteil, der das Kind überwiegend erzieht. Bei gleichberechtigter Erziehung (also 50:50 zw. Vater und Mutter) gehen die Kinderjahre zur Mutter.
Das kann man als Eltern gemeinsam anders festlegen. Dann wäre eine gemeinsame Erklärung erforderlich, wozu ich auf die Ausführungen von chi verweisen möchte. Gemeinsame Erklärung grds. für die Zukunft (nur max 2 Kalendermonate rückwärts). Es ist also ggf. Eile geboten

von
W*lfgang

Zitiert von: Experte/in
Es ist also ggf. Eile geboten

Ergänzend:

Hallo Kindererzieher,

formlose Antragstellung - z.B. via Online-Beratungstermin bei der nächsten Beratungsstelle oder Termin im örtlichen Versicherungsamt - reicht aus, auch wenn das dann erst in 2-3 Monaten abschließend möglich ist.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Guten Tag,
@ W*lfgang:
Vielen Dank für den ergänzenden Hinweis!

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 29.12.2018, 10:01 Uhr]

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.