Kindererziehungszeiten - welche Formulare sind wann ausfüllen?

von
Miriam

Guten Abend,

ich bin momentan ein bisschen überfordert und hoffe, ich werde hier schlauer (gemacht)....

Unser Sohn ist im Juni 2018 geboren. Zunächst war ich 1 Jahr daheim. Trotz, dass ich nicht in der gesetzlichen Rentenversicherung „Mitglied“ bin, da ich über ein Versorgungswerk abgesichert bin, erhielt ich von der DRV einen Brief hinsichtlich der Kindererziehungszeiten und dass ich trotz „Nicht-Mitgliedschaft“ Rentenansprüche aufgrund der Erziehungszeiten erhalte. Soweit so gut....

Nun bleibt mein Partner noch ein weiteres Jahr zu Hause und ich arbeite wieder Vollzeit. Deshalb wollten wir, dass die Kindererziehungszeiten für das kommende Jahr ihm und nicht mir angerechnet werden. Zunächst bin ich bei kurzer Internetrecherche auf die Formulare V0800 und V0805 gestoßen. Inzwischen ist aber noch Formular V0820 hinzugekommen. Und nun bin ich ziemlich verwirrt.... wann muss ich bzw. mein Partner welches Formular ausfüllen? Reicht die übereinstimmende Erklärung (V0820) aus? Aber wann sind dann V0800 und V0805 erforderlich? Oder sind sie es überhaupt, wenn man V0820 abgegeben hat?

Danke für alle hilfreichen Antworten!

Beste Grüße
Miriam

Experten-Antwort

Hallo Miriam,

zunächst genügt die Erklärung (V0820), in dem die Eltern übereinstimmend erklären, daß die Kindererziehungszeiten für künftige Kalendermonate (max. für bis zu zwei Kalendermonaten rückwirkend) dem Vater zuzuordnen sind. Dies ist zunächst einmal eine reine Willenserklärung.
Erst später ist dann die Anerkennung der Kinderziehungs-/Berücksichtigungszeit für die Vergangenheit über den V0800 zu beantragen. Denn erst wenn die Erziehung bereits stattgefunden hat, kann der Rentenversicherungsträger aufgrund der tatsächlichen Verhältnisse über die Anrechnung als rentenrechtliche Zeit entscheiden.

Freundliche Grüße
Ihr Expertenteam