kinderreha

von
tanja schnell

meine tochter bekommt eine künstliche hüfte, bei erwachsenen gibt es danach eine ahb, soweit ich weiß. gibt es das auch für kinder?

von
senf-dazu

Hallo Frau Schnell!

Falls es da derzeit nichts gibt, wird dies mit dem Flexirentengesetz eingeführt, und zwar am Tag nach der Verkündung des Gesetzes (neuer § 15a SGB VI).
Schauen Sie mal unter
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/Allgemeines/FAQ/Rehabilitation/kinder_reha/antragstellung/faq_liste_kinderreha_antragstellung.html
nach, da ist vermutlich was für Sie dabei ...

Experten-Antwort

Für Kinder und Jugendliche mit chronischen Krankheiten, insbesondere bei zusätzlichen Risikofaktoren und Begleiterkrankungen, bietet die Deutsche Rentenversicherung eine stationäre Kinderrehabilitation an.
Hier soll die Leistungsfähigkeit in Schule und Alltag wiederhergestellt oder verbessert werden.

Bei akuten Krankheiten kann keine Kinderreha gewährt.

Sofern für Ihr Kind eine Kinderreha beantragt werden soll (nach Rücksprache mit der behandelnden Klinik / Arzt) werden bei der Deutschen Rentenversicherung folgende Unterlagen benötigt:

• Antrag auf Kinderrehabilitation (G200)
• Befundbericht (G612) sowie Honorarabrechnung (G600) des behandelnden Arztes (zum Beispiel Kinderarzt, Hausarzt)
• wichtige medizinische Befunde Ihres Kindes, etwa Gutachten oder Arztbriefe, in Kopie

Sobald alle Unterlagen vollständig ausgefüllt sind, reichen Sie diese bei der Deutschen Rentenversicherung ein.