Kinderzulage Riester

von
Lessa

Mein Mann und ich habe 2008 je einen Riester-Vertrag abgeschlossen. Wir beziehen beide ALGII. Damit uns das Kindergeld für unsere Tochter (21) nicht als Einkommen angerechtet wird, sie zudem auswärts lebt, dort studiert und finanziell nicht von uns unterstützt werden kann, ist sie selbst die Bezugsberechtigte des Kindergeldes.

Können wir trotzdem die Kinderzulage für einen Riester-Vertrag beantragen?

Vielen Dank schon im Voraus für etwaige Antworten!

Experten-Antwort

Grundsätzlich wird bei verheirateten, zusammenveranlagten Eltern die Kinderzulage dem Vertrag der Mutter gutgeschrieben, nur auf Antrag dem Vater.
Wird einem Kind für sich selbst das Kindergeld ausgezahlt, steht ihm selbst die Kinderzulage zu.

Interessante Themen

Rente 

Bürgergeld: Rente und Altersvorsorge

Das Bürgergeld bringt in Sachen Altersvorsorge und Renteneintritt deutlich günstigere Regelungen als zuvor Hartz 4. Ein Überblick.

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.