KK Aussgesteuert / Nahtlosigkeit

von
Daniel

Sehr geehrten Experten,
nach beiders.Hüft OP bin nahezu 18 Mon.
krankgeschrieben.Vor kurzem bekamm ich von meine KK bescheid das ich am 15.11.2011 aussgesteuert werde.Nun bin ende vergangene woche wieder in KH wegen Entzündüng im letzten OP bereich gelandet und werde sicherlich weiter krankgeschrieben.Meine sorge ist wie geht es weiter ohne KK.Ein zimmergenose nante mir etwas wie Natlosigkeitantrag bei AA. Bin aber noch in Arbeitsverhältnis,
und beabsichtige noch wenn ich wieder kann bis ereichen der Regelaltersrente im Mai 2012 zu arbeiten.Habe leider kein Grad
der Behinderung.Bin für jede rat dankbar,

Grüße Daniel

von
DarkKnight RV

Hallo Daniel,

sollten Sie nach der Aussteuerung tatsächlich noch krank geschrieben werden, ist die Agentur für Arbeit für die weitere Zahlung zuständig. Unabhängig davon, ob Sie noch in einem Beschäftigungsverhältnis stehen.

von
Daniel

Hallo,
konnte mich leider nicht für Ihre erste gutlgemeinten rat bedanken.Mir gings kurz nach Fragestellung schlecht,Magenkrämpfe und mehr, wurde dahingehend untersucht und werde mit noch eine Diagnose mehr entlassen.Inzwischen erfuhr ich das mein AG ev.bereit werre mich bis meine Rente mit vollen gehalt Freistellen,wenn ich mich Gesunderkläre, und mein Urlaub für 2011 nehme.Wie kann ich mich"gesunderklären"?
Krankgeschrieben habe mich auch nicht??
Wie kann ich Urlaub genießen und in der
zeit Terapie und sonstige anwendunge wahr nehmem kann?
Bitte sie nochmall um rat.

Im voraus Herzlichen Dank

Grüße Daniel