Klage wegen Besserstellung Erwerbsgeminderter

von
Andy

Zitiert von: Fliegenklatsche

Zitiert von: Andy

Auch beim ADAC tut sich jetzt erst etwas, seit die Austrittswelle rollt.

Der ADAC hat mehr als 19 Millionen Mitglieder.

Jährlich treten ca. 50.000 Mitglieder aus und andere treten dafür ein.

In diesem Jahr sind bisher 65.000 Mitglieder ausgetreten, also gerade mal 15.000 mehr als üblich.

Selbst wenn noch mal so viele Austritte hinzukommen sollten, wären das gerade mal 0,15 Prozent.

Außerdem hat der ADAC den "normalen" Mitgliedern überhaupt nichts getan.

Er bietet, wie ich schon mehrmals erleben durfte, kompetente und zuverlässige Pannenhilfe an, bzw. bringt mein fahruntaugliches Auto in meine Wunschwerkstatt und mich und meine Begleiter nach Hause.

Deswegen bin ich vor über 30 Jahren in den ADAC eingetreten und werde auch Mitglied bleiben.

Ob der ADAC nun Volkswagen, Opel oder Lada den goldenen Engel oder die goldene Zitrone verleit, ist mir gelinde gesagt sch...egal!

Hören Sie endlich auf, sich die Dinge zurechtzulegen, wie es Ihnen passt.
Wenn Sie beim ADAC im Jahr das 5fache bezahlen für Ihre Pannenhilfe,
als es z.B. bei einer Versicherung kostet (deren Pannenhilfe macht übrigens
auch der ADAC), dann ist es Ihre Sache.
Es gibt auch Leute, die wollen einfach nicht beschissen werden, egal von wem.
Wenn es Ihnen nichts ausmacht, dass Gesetzesänderungen einmal auf Altfälle
angewandt werden und dann wieder nur auf Neufälle, einfach so nach politischer
Landschaft, dann ist dies ebenso Ihre Sache.
Offensichtlich haben Sie es Dicke und sind nicht auf jeden Cent angewiesen.
Was die Leute hier wollen, ist Gerechtigkeit und sonst nichts.
Kapieren Sie das endlich.

von
Herz1952

Fliegenklatsche,

Sie haben ja so recht, wir EM- Bestandsrentner, bekommen in Zukunft auch weniger Rentenerhöhung und finanzieren die anderen, die profitieren, mit.

Herz1952

von
Herz1952

Maier II,

Sie haben recht, warum soll ich jammern. Habe bereits meine verweigerte Rentenerhöhung de facto kassiert.

Schienbeinkopfbruch 2011, 4 Wochen freie Kost und Logie im Krankenhaus "Alpenblick", wegen schwerer Herzinsuffiziens Entlassung nicht früher möglich, anschließend 3 Wochen Erholungskur, natürlich ebenfalls Kost und Logie frei, zuzüglich Unfallentschädigung bar.

Macht insgesamt ca. 6000,-- €, entspricht bei mir "Rentenerhöhung" für 8,33 Jahre.

Aber ich habe versprochen, dass ich mich (mit dem Thema EM-Rente) aus diesem Forum "trolle".

Herz1952

von
Humpelfuß

Maier, schön, dass Sie nicht betroffen sind!!!

Zitiert von: Maier II

Man sollte dieses Forum in "Jammer-Forum"umbenennen.
Heult halt,die Welt ist ja so ungerecht!

von
Humpelfuß

Fliegenklatsche, schon mal was von Besitzstandwahrung gehört ???

Zitiert von: Fliegenklatsche

Zitiert von: KSC

Der Instanzenweg würde so aussehen:
Antrag
Ablehnung
Widerspruch
Klage SG
Instanzenweg bis Bundessozialgericht
Event. Bundesverfassungsgericht
Event. europ. Gerichtshof

In etwa 10 Jahren wäre dann geklärt, wer Recht hat.

Und sollte dann tatsächlich im Sinne der Bestandsrentner entschieden werden, würden entweder die Rentenbeiträge erhöht oder die Renten an anderer Stelle gekürzt.

Irgendwie müssen diese enormen Mehrausgaben schließlich finanziert werden.

Ich kann übrigens nach wie vor nicht verstehen, warum sich die Bestandsrenter nicht daran stören, wenn für Neurentner Verschlechterungen eingeführt werden, im umgekehrten Fall aber sofort UNGERECHT schreien.

Wenn schon gleiches Recht für Alle, dann aber auch in schlechten Zeiten!

Experten-Antwort

Um das Thema abzuschließen, möchte ich auf meinen vorherigen Beitrag verweisen.

Das Gesetz ist noch nicht in Kraft getreten, insoweit heißt es abwarten und dann ggf. handeln, wenn es soweit ist.

Bei dem Thema ADAC handelt es sich übrigens nicht um ein rentenrelevantes Thema, welches hier thematisiert werden muss.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.2014, 18:10 Uhr]

von
Fliegenklatsche

Zitiert von: Humpelfuß

Fliegenklatsche, schon mal was von Besitzstandwahrung gehört ???

Ja!

Und deshalb sollen die Bestandsrentner auch ihren bisherigen Besitz behalten dürfen.

von
Fliegenklatsche

Zitiert von: Andy

Wenn Sie beim ADAC im Jahr das 5fache bezahlen für Ihre Pannenhilfe,
als es z.B. bei einer Versicherung kostet (deren Pannenhilfe macht übrigens
auch der ADAC), dann ist es Ihre Sache.

Na die Versicherung nennen Sie mir mal bitte, die mir für ein Fünftel dessen, was ich an ADAC-Mitgliedsbeitrag zahle, DAS SELBE umfangreiche Leistungspaket bietet.

Sie müssen 19 Millionen ADAC-Mitglieder aber für ziemlich dämlich halten, Sie "kluger" Mensch.....

von
Sachbearbeiter Wiedereingliederung

Zitiert von: Andy

Wenn Sie beim ADAC im Jahr das 5fache bezahlen für Ihre Pannenhilfe,
als es z.B. bei einer Versicherung kostet (deren Pannenhilfe macht übrigens
auch der ADAC), dann ist es Ihre Sache.

So so, das macht übrigens auch der ADAC.

Und wer würde das machen, wenn der ADAC keine Mitglieder hätte?

von
Andy

Zitiert von: Sachbearbeiter Wiedereingliederung

Zitiert von: Andy

Wenn Sie beim ADAC im Jahr das 5fache bezahlen für Ihre Pannenhilfe,
als es z.B. bei einer Versicherung kostet (deren Pannenhilfe macht übrigens
auch der ADAC), dann ist es Ihre Sache.

So so, das macht übrigens auch der ADAC.

Und wer würde das machen, wenn der ADAC keine Mitglieder hätte?

Also, wer das dann macht, ist mir völlig wurscht, auf jeden Fall wird es gemacht.
Batterien, die übrigens dabei überteuert vom ADAC angeboten werden, können auch andere wechseln.
Jedenfalls zahle ich für den Schutzbrief 9 Euro im Jahr, der ADAC verlangt mindestens 45 Euro.
Gut, es stimmt, ich hätte dann beim ADAC Zusatzleistungen, wie z.B. eine kostenlose Landkarte, aber darauf kann ich verzichten.
Übrigens, den Pannendienst habe ich in 45 Jahren bisher noch nie gebraucht, obwohl ich jährlich ca. 50.000 Km unterwegs war zur Arbeit.

von
GroKo

Zitiert von: Herz1952

Fliegenklatsche,

Sie haben ja so recht, wir EM- Bestandsrentner, bekommen in Zukunft auch weniger Rentenerhöhung und finanzieren die anderen, die profitieren, mit.

Herz1952


Mit was finanzieren Sie denn Andere, Sie liegen doch dem Beitragszahler auf der Tasche.

von
Fliegenklatsche

Zitiert von: Andy

Also, wer das dann macht, ist mir völlig wurscht, auf jeden Fall wird es gemacht.
Batterien, die übrigens dabei überteuert vom ADAC angeboten werden, können auch andere wechseln.
Jedenfalls zahle ich für den Schutzbrief 9 Euro im Jahr, der ADAC verlangt mindestens 45 Euro.
Gut, es stimmt, ich hätte dann beim ADAC Zusatzleistungen, wie z.B. eine kostenlose Landkarte, aber darauf kann ich verzichten.
Übrigens, den Pannendienst habe ich in 45 Jahren bisher noch nie gebraucht, obwohl ich jährlich ca. 50.000 Km unterwegs war zur Arbeit.

Herzlichen Glückwunsch, dass Ihre Autoversicherung offenbar beitragsfrei ist. Gewöhnlich sind Versicherungen, die scheinbar günstige Zusatzleistungen wie z.B. Schutzbriefe anbieten, teurer als ihre Konkurrenten.

Außerdem wäre es ratsam, nicht nur die Preise, sondern auch die Schutzbrief-Bedingungen miteinander zu vergleichen.

Die sind für ADAC-Mitglieder nämlich viel umfangreicher als für Fremdkunden und gehen weit über eine kostenlose "Landkarte" hinaus.

Ihre Unterstellung mit den überteuerten Batterien können Sie nicht beweisen. Also unterlassen Sie das bitte!

Im Gegensatz zu Ihnen musste ich schon öfter die ADAC-Pannenhilfe in Anspruch nehmen. Einmal auch wegen einer schwachen Batterie.

Der Straßenwacht-Mitarbeiter gab mir Starthilfe und unternahm noch nicht einmal einen Versuch, mir eine neue Batterie zu verkaufen.

Aber Sie wissen das natürlich besser, obwohl sie den Pannendienst noch nie kennengelernt haben.
("Es hat ja in der Zeitung gestanden, also wird es wohl stimmen, nicht wahr?")

Ihre Aussage, wenn es den ADAC nicht gäbe, machte es eben jemand anderes, ist auch lustig.

Andere Automobil-Clubs sind auch nicht günstiger als der ADAC.

Und wenn diese Clubs keine Mitglieder hätten, gäbe es sie schlicht und einfach nicht.

Folglich könnte Ihnen Ihre vom Preis-Leistungsverhältnis her überteuerte Autoversicherung auch keine ach so günstigen Schutzbriefe anbieten, Sie Genie!

von
Cornelius

Zitiert von: Andy

Also, wer das dann macht, ist mir völlig wurscht, auf jeden Fall wird es gemacht.

Ihre Kfz-Versicherung bietet Ihnen einen Schutzbrief an, der für 9 Euro Leistungen anbietet, die nur dadurch ermöglicht werden, weil Ihr Versicherer mit einem mitgliederstarken Partner zusammenarbeitet.

Gäbe es diesen starken Partner nicht, dürfte Ihr Versicherer wohl kaum dazu in der Lage sein, weiterhin für 9 Euro Schutzbriefe anzubieten.

Regionale Werstätten werden garantiert nicht für 9 Euro Jahresbeitrag einen 365 Tägigen "Rund um die Uhr-Service" anbieten können.
Sie sind sozusagen ein "Trittbrettfahrer", der von Leistungen profitiert, die ohne vollzahlende Club-Mitglieder gar nicht möglich wären.

Von 9 Euro Jahresbeitrag kann nämlich kein Automobil-Club existieren.

Aber vielleicht gehören Sie auch zu den Leuten, die nicht verstehen können, wofür wir teure Kraftwerke brauchen, wo der Strom doch für ein paar Cent pro Kilowattstunde aus der Steckdose kommt.....

MfG

von
Mario Grazia

Hallo Rentenexperte,

was heißt denn abwarten? Das Gesetz ist zwar noch nicht in Kraft, aber die Regierung hat sich doch schon festgelegt: Die Verbesserng wird nur für Neurentner ab 01.07.2014 gelten.
Wenn man ein neues Gesetz macht wegen Erwerbsgeminderten, weil von denen sechsmal mehr als Altersrentner auf Grundsicherung angewiesen sind, dann sollte genau die Gruppe von dem Gesetz profitieren,wegen der es eigentlich gemacht wurde. Deshalb hätte man nach meinem Verständnis entweder ein Verbesserungs-Gesetz für ALLE Erwerbsgeminderten machen sollen oder für KEINEN einzigen. So wie es jetzt beschlossen wurde, führt man eine "Zweiklassengesellschaft" unter den Erwerbsgeminderten ein.
Vielleicht gibt es ja in Zukunft die ganz normale Rentenerhöhung ab 1. Juli auch nur noch für eine bestimmte Rentergruppe und für die anderen nicht.

von
Sybille

Stichtag-Regelungen hat es schon immer gegeben und wird es auch weiterhin geben.

Finden Sie sich endlich damit ab!

von
Fritz

Wir finden uns mit gar nix ab!!
Diese Regelung ist völlig willkürlich, bei der
Mütterrente gehts ja auch!

von
Herz1952

Groko,

blickst mal wieder nicht durch. Dadurch dass die neuen EM "besser" gestellt werden, tragen wir deren Besserstellung durch niedrigere "Erhöhungen" in Zukunft mit.

Aber Du hast doch noch mehr als eine Gehirnzelle. Eine allein kann nicht so blöd sein.

Herz1952

von
Herz1952

Sybille,

das stimmt so nicht. Es gibt und gab auch Änderungsregelungen. Und was Sie und andere nicht wissen: Die Verbesserung soll uns nicht treffen, aber die Verschlechterung durch niedrigere künftige Rentensteigerungen (die diesen Namen dann nicht mehr verdienen).

Die Mütterrente ist auch keine Stichtagsregelung.

Die krasseste Stichtagsregelung ist, wenn ein Versicherter vor Rentenbeginn stirbt. Von seinen Beiträgen profitieren sogar Rentner mit langen Versicherungszeiten, durch höhere Rentenanpassungen. Für mich sind leider auch schon zwei Bekannte verstorben, von denen ich letztendlich auch schon "profitiert" habe.

Herz1952

von
Andy

@Cornelius schreibt:

„Ihre Kfz-Versicherung bietet Ihnen einen Schutzbrief an, der für 9 Euro Leistungen anbietet, die nur dadurch ermöglicht werden, weil Ihr Versicherer mit einem mitgliederstarken Partner zusammenarbeitet.“

Es ist doch schön, dass meine Versicherung einen Partner gefunden hat, der es ihm ermöglicht, Leistungen ggü. den eigenen Kunden 5 x billiger anzubieten, oder sollte ich den günstigen Preis bei meinem Versicherer reklamieren und wie Sie zu einem teureren Anbieter wechseln? Komische Betrachtungsweise!

@Fliegenklatsche schreibt:

„Folglich könnte Ihnen Ihre vom Preis-Leistungsverhältnis her überteuerte Autoversicherung auch keine ach so günstigen Schutzbriefe anbieten, Sie Genie!“

Komisch nur, dass auch meine Autoversicherung deutlich günstiger ist als beim ADAC!
Aber auch hier gibt es sicher auch noch irgendein „Rundumangebot“, das neben der besagten kostenlosen Landkarte vielleicht auch noch einen hochwertigen Eiskratzer beinhaltet.
Ansonsten unterstelle ich mal, dass 90 % der angebotenen sog. „Sorglospakete“ kein Mensch braucht.

von
Cornelius

Zitiert von: Andy

Es ist doch schön, dass meine Versicherung einen Partner gefunden hat, der es ihm ermöglicht, Leistungen ggü. den eigenen Kunden 5 x billiger anzubieten, oder sollte ich den günstigen Preis bei meinem Versicherer reklamieren und wie Sie zu einem teureren Anbieter wechseln? Komische Betrachtungsweise!

Komisch ist eigentlich nur, dass Sie offenbar immer noch nicht verstanden haben, dass der "starke Partner Ihrer Versicherung" nach Ihren eigenen Angaben ADAC heißt.

Sie sind ein TRITTBRETTFAHRER, der von Leistungen profitiert, die nur durch vollzahlende ADAC-Mitglieder ermöglicht werden.

Was ist daran so schwer zu verstehen?