Kleinunternehmer freiwillige Zahlung für die Rente

von
FS

Ich bin Hauptberuflich angestellt, habe aber ein Kleinunternehmen seit 2018 mit Gewinnen die 2019 unter 5000€ / Jahr gelegen haben.
Dieses Jahr werden die Einkünfte deutlich höher (mind. 6000€) sein. Gerne würde ich freiwillige Zahlungen in die Rentenkasse leisten.
Heute habe ich in der Online Beratung erfahren, dass ich ab einem Jahresgewinn von 5400€ / Jahr eine anteilige Zahlung von 18,6% vom Gewinn zahlen kann.
Es war aber auch von einer Frist die Rede seit wann es diese Tätigkeit gibt (3 Jahre). Kann ich den Antrag trotz aktuell niedriger Einkünfte trotzdem jetzt schon stellen?

Experten-Antwort

Hallo FS,

ja, den Antrag können Sie jederzeit stellen. Soweit Sie in der Vergangenheit geringfügige Einkünfte hatten, so ist dies kein Problem. Die Versicherungsfreiheit wegen Geringfügigkeit ist immer anhand des aktuellen, bzw. zukünftig zu erwartenden Einkommens (Prognose) zu beurteilen. Liegt dieses oberhalb der Geringfügigkeitsgrenze, steht der Versicherungspflicht auf Antrag dahingehend nichts mehr im Wege.

Über die weiteren Voraussetzungen der Versicherungspflicht auf Antrag für selbständig Tätige und deren konkreten Bedingungen (Beitragshöhe, Dauer, Zahlungsweisen etc.) können Sie sich übrigens auch in der Broschüre "Selbständig – wie die Rentenversicherung Sie schützt" unter

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/national/selbstaendig_wie_rv_schuetzt_aktuell.pdf?__blob=publicationFile&v=6

informieren.

von
FS

Vielen Dank! Welche Formular Nummer wäre dafür die richtige?

von
Technischer Direktor

V0020

von
Jonny

Zitiert von: FS
Ich bin Hauptberuflich angestellt, habe aber ein Kleinunternehmen seit 2018 mit Gewinnen die 2019 unter 5000€ / Jahr gelegen haben.
Dieses Jahr werden die Einkünfte deutlich höher (mind. 6000€) sein. Gerne würde ich freiwillige Zahlungen in die Rentenkasse leisten.
Heute habe ich in der Online Beratung erfahren, dass ich ab einem Jahresgewinn von 5400€ / Jahr eine anteilige Zahlung von 18,6% vom Gewinn zahlen kann.
Es war aber auch von einer Frist die Rede seit wann es diese Tätigkeit gibt (3 Jahre). Kann ich den Antrag trotz aktuell niedriger Einkünfte trotzdem jetzt schon stellen?

Zahlen Sie denn als hauptberulich Angestellter nicht schon Pflichtbeiträge?

von
FS

Zitiert von: Jonny

Zahlen Sie denn als hauptberulich Angestellter nicht schon Pflichtbeiträge?

Ja, mein Ziel wäre es gewesen mehr Entgeltpunkte zu erhalten.

Interessante Themen

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.

Altersvorsorge 

Sonderausgaben: An welchen Ausgaben sich das Finanzamt beteiligt

Spenden, Riester-Beiträge und noch einiges mehr: Wer Sonderausgaben gegenüber dem Finanzamt geltend macht, senkt seine Steuerlast.