@Kloebergarten - Betriebsrenten

von
Schiko.-Original.

Nachholbedarf zu Ihren Eintrag am 26.04. 2009 bezüglich Betriebsrente.

Bei der Versteuerung sind grundsätzlich zwei Arten zu unterscheiden.

Wurden die Beiträge steuerlich begünstigt, ist davon auszugehen dass
den früheren AG. ab Rentenbezug eine Steuerkarte vorzulegen ist.

Wie bei Pensionen, erfolgt die Vollversteuerung unter Berücksichti-
gung des Versorgungsfreibetrages von 40%, höchstens 3.000 plus 900
Zuschlag und 102 Werbungskosten.
Dieser Freibetrag ermäßigt sich ab 2006 stetig und entfällt ab 2040.
Für andere Betriebsrenten ( auch Kassa Betriebsrenten genannt) gilt die
sogenannte Ertragsanteilbesteuerung die bis 2004 auch für die gesetzliche
Rente galt.
Großer Nachteil gegenüber früher, nicht nur bei der Pflegeversicherung auch
der Beitrag Krankenversicherung ist voll vom Rentner zu tragen.

Vorteil aber auch, statt 27% mit 65 Jahren sind nunmehr 18% steuer-
pflichtig. Mit 64 Jahren 28/ 19%, usw., großer Vorteil.

Mit freundlichen Grüßen.

von
Zirkus

...und schon geht der Zirkus wieder von vorne los. Einfach nur noch lächerlich.