< content="">

Knie op atrosse im rechten Knie

von
Mario Rapphahn

Hallo
Habe da mal eine frage. Ich bin am Rechten Knie Operiert worden, Innen Meniskus raus ,Vorder Kreuzbänder raus . Nun Haben die auch noch Atrose und Gelenk Verschliss festgestellt .
Nun wollte ich Erwerbsminderung rente stellen.
Bin aber auch noch in der Reha wegen Muskel aufbau .Was muss ich Tuen . ???? .wer kann mir helfen

von
Mario Rapphahn

[quote=178266]
Hallo
Habe da mal eine frage. Ich bin am Rechten Knie Operiert worden, Innen Meniskus raus ,Vorder Kreuzbänder raus . Nun Haben die auch noch Atrose und Gelenk Verschliss festgestellt .
Nun wollte ich Erwerbsminderung rente stellen.
Bin aber auch noch in der Reha wegen Muskel aufbau .Was muss ich Tuen . ???? .wer kann mir helfen
Mein Beruf ist Gerüstbauer.

von
-/-

Was sagen Ärzte und Sozialdienst der Klinik?

von
Seltsam

Zitiert von: Mario Rapphahn

Hallo
Habe da mal eine frage. Ich bin am Rechten Knie Operiert worden, Innen Meniskus raus ,Vorder Kreuzbänder raus . Nun Haben die auch noch Atrose und Gelenk Verschliss festgestellt .
Nun wollte ich Erwerbsminderung rente stellen.
Bin aber auch noch in der Reha wegen Muskel aufbau .Was muss ich Tuen . ???? .wer kann mir helfen

Das können Sie auch gleich bleiben lassen.
Oder sind Sie nicht mehr in der Lage,z.B. auf einem Stuhl zu sitzen und einen Telefonhörer zu halten?
Selbst ein total steifes Knie bringt nur einen GdB von 30.
Unglaublich,was manche für Vorstellungen haben.Seien Sie froh,daß Sie gesund genug sind um keine EU-Rente zu bekommen.

von
Klaus-Peter

Den Antrag können Sie sicher stellen. Dieser wird aber genauso sicher abgelehnt werden...

von
Mario

Mann das war doch nur eine frage.Ich kenne mich doch nicht damit aus.

von
Mario

[quote=178278]
Den Antrag können Sie sicher stellen. Dieser wird aber genauso sicher abgelehnt werden...
[/quote Danke mehr wollte ich nicht wissen

von
Klaus-Peter

Warten Sie jetzt erstmal das Ende der Reha ab und vor allem was dann zu ihrer Erwerbsfähigkeit im Rehaabschlussbericht steht.

Darin steht ja auf jeden Fall dann eine sozial-medizinische Prognose hinischtlich ihrer Erwerbsfähigkeit. Sollte ihnen dort volle Erwerbsfähigkeit bescheinigt werden können Sie die Antragstellung im Prinzip gleich vergessen. Sollte hingegen Erwerbsminderung - wenn auch nur teilweise - festgestellt worden sein, sollten Sie auf jeden Fall dann den EM-Antrag stellen. Ob dieser dann auch genehmigt wird entscheidet aber alleine der med. Dienst der RV. Die Angaben zur ErwerbsfähigkeitmMinderung in einem Rehabericht sind nämlich nicht bindend für die RV, sondern nur als eine Art " Empehlung " zu verstehen .

Experten-Antwort

Hallo Mario Rapphahn,

sollte Ihr Leistungsvermögen nach Beendigung der Rehabilitation nicht wieder hergestellt sein, besteht die Möglichkeit einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente zu stellen.
Der Rentenversicherungsträger prüft dann, ob Sie nur noch weniger als 3 Stunden täglich arbeiten können (volle Erwerbsminderungsrente) oder ob Sie noch in der Lage sind zwischen 3 und 6 Stunden zu arbeiten (teilweise Erwerbsminderung).
Gleichzeitig müssen die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen vorliegen. Diese sind erfüllt, wenn Sie in den letzten 5 Jahren vor Eintritt der Erwerbsminderung 3 Jahre mit Pflichtbeitragszeiten belegt haben.

Wir raten Ihnen das Ergebnis der medizinischen Rehabilitation abzuwarten und sich dann ggfs. mit Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger in Verbindung zu setzen.

von
Herr Schweinert

Laß dich von dem Gerede hier nicht beeindrucken.

Stell halt deinen EM-Antrag. Aber erzähl niemand davon, wenn das einem Arbeitgeber in die Ohren dringt, könntest du schlechte Karten haben.

Bei einer Ablehnung weißt du mindestens, warum du noch nicht EM-Rentner bist.