krank während der ATZ

von
Fifty

Ich, m/05.1951, befinde mich zZt in der aktiven ATZ Phase ( 3+3 ). Renteneintritt 06/14 mit Abschlag 7,2 %.
Was passiert, wenn ich nun in der aktiven ATZ Phase länger als 6 Wochen, krank werde.

Danke

von
Wolfgang

Hallo Fifty,

- Sie erhalten Krankengeld nur nach 'halben' Vollzeitentgelt.

- Sie werden die Zeit nach Lohnfortzahlung nacharbeiten müssen. Die aktive Phase verschiebt sich entsprechend.

von
aber

nachgearbeitet werden muss doch aber nur die Hälfte der Zeit des Krankengeldbezugs, oder?!

von
Wolfgang

richtig !

In gleichem Umfang verkürzt sich die Freistellungsphase.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Für den Bezug einer Altersrente nach Altersteilzeitarbeit ist nur wichtig, dass Sie bis dahin Ihre "Arbeitszeit aufgrund von Altersteilzeitarbeit . . . für mindestens 24 Kalendermonate vermindert haben" (im Blockmodell: 12 Monate Vollzeitarbeitsphase und 12 Monate Freistellungsphase).
Die weiteren Fragen sind vorwiegend arbeitsrechtlicher Natur. Es spielt also eine Rolle, was Sie mit Ihrem Arbeitgeber für solche Fälle vereinbart haben. Außerdem ist auch erheblich, ob die Agentur für Arbeit beteiligt ist oder vielleicht auch der Arbeitgeber freiwillig die sogenannten Aufstockungsbeträge "zurücklegt", die Sie dann nachher in der Freistellungsphase "abfeiern". Es gibt also auch Möglichkeiten, dass eine "Nacharbeit" entbehrlich ist.