krankengeld 10 wochen frist abgelaufenen

von
Sabine Richter

Vielen herzlichen Dank für die antworten!! Damit es keine Missverständnisse gibt die 10-wochen-frist ist bei mir abgelaufen!! Ich habe aber vor Ablauf der 10-wochen-frist den Antrag der Rentenversicherung abgegeben. Das Schreiben der Rentenversicherung Kamm aber jetzt es steht drin für die Entscheidung zur reha Fällt der ärztlicher befundbericht und mir dafür eine Frist gesetzt von 6 Wochen. Habe ich das richtig verstanden ich muss mir keine sorgen das mein krankengeld eingestellt wird (obwohl die 10-wochen-frist der krankenkasse abgelaufen ist und ich zuvor einen unvollständigen Antrag abgegeben habe) ? Das heisst (was für mich zählt jetzt das ich die 6-Wochen Frist) der Rentenversicherung einhalte und innerhalb dieser 6 Wochen die fehlende ärztliche befundbericht abgebe ? Mein Arzt ist jetzt im Urlaub mach mir sorgen

von Experte/in Experten-Antwort

Richtig, Sie haben ja den Antrag auf die Reha rechtzeitig gestellt. Dass dieser Antrag zunächst unvollständig war, ist irrelevant, wenn Sie innerhalb der 6 Wochen den Befundbericht abgeben. Wenn Sie die sechs Wochen eventuell nicht einhalten können, wenden Sie sich an Ihren Rentenversicherungsträger. Auch dann wird man eine Lösung finden. Also, keine Sorge.

von
Kläuschen

Mal ganz unabhängig von der fristgerechten Antragstellung gesehen, KANN die Krankenkasse aber durchaus JEDERZEIT die Zahlung des Krankengeldes einstellen. Die Rehaantragstellung impliziert keine zwangsläufige und garanteirte Weiterzahlung des Krankengeldes ! Das wäre ein fataler Fehler dieses anzunehmen.

Wenn der MDK der Krankenkasse der Meinung ist das bei ihnen
keine AU mehr vorliegt und die Kasse sich dem anschließt ist eine Einstellung des Krankengeldes immer möglich. Rehanatrag hin oder her.