Krankengeld

von
Rainer

Hallo, meine gesetzliche Krankenversicherung hat mir zuviel Tagegeld ausgezahlt, d. h. sie hat den Rentenbeitrag nicht abgezogen. Jetzt wünscht sie nach 6 Jahren die Erstattung der Beträge. Ist das korrekt bzw. wann setzt die Verjährung ein?
Vielen Dank vorab!

von
Hier richtig?

Wäre es nicht eher sinnvoll, die Frage der KK oder in einem Krankenkassenforum zu stellen?

von
W°lfgang

Hallo Rainer,

[quote=339474Ist das korrekt[/quote]

Ja.

Zitiert von: Rainer
wann setzt die Verjährung ein?

auch hier gelten die 4-jährigen Verjährungsfristen.

https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_4/__25.html

Sofern Ihnen der Rückforderungsbescheid noch bis 31.12.2019 zuging, ist die Rückforderung bis 2015 zulässig. Bei Rückforderungsbescheid in diesem Jahr nur bis 2016.

Gruß
w.
PS: Hat Ihnen Ihre Krankenkasse keine Rechtsgrundlagen im Rückforderungsbescheid genannt, geschweige denn eine Rechtsbehelfsbelehrung in den Bescheid geschrieben? Insofern hätten Sie 1 Jahr Zeit, gegen den Bescheid Widerspruch einzulegen.

Experten-Antwort

Hallo Rainer,

leider können wir Ihnen bezüglich Ihres Anliegens nicht weiterhelfen, da wir uns in diesem Forum ausschließlich mit Fragen der gesetzlichen Rentenversicherung befassen.

Zur Klärung Ihres Anliegens können wir Ihnen daher nur empfehlen, sich direkt an Ihre zuständige Krankenkasse zu wenden.

Interessante Themen

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.