Krankengeld 30 Tage Regelung

von
Joachim Thomas

Hallo!
Ich bin zurzeit in AHB nach Krankenhausaufenthalt (Hirnblutung)und werde wohl Übergangsgeld der DRV für die Zeit vom 01.02. bis zur Entlassung am 20.02. erhalten. Danach dann Krankengeld da voraussichtlich weiter AU bis Juni. Nun stellt sich die Frage, wie das wohl berechnet werden wird. Ich bin AU seit 21.12.14, die Lohnfortzahlung endete am 31.01.15. Ich fürchte, dass die Krankenkasse für die verbleibenden Tage des Februar dann kalendertäglich abrechnet.Nach § 47 Abs. 1 Satz 7 SGB V ist das Krankengeld für 30 Tage zu zahlen wenn es für einen ganzen Kalendermonat zu zahlen ist. Wie verhält es sich nun, wenn innerhalb eines Monats aufgrund verschiedener Kostenträger verschiedene Lohnersatzleistungen bezogen werden? Sieht da jeder Kostenträger nur die auf ihn entfallenden Kalendertage?
Eigentlich habe ich seit 21.12.14 Anspruch auf die Zahlung von Krankengeld. Dieser Anspruch ruhte während des Bezugs von Lohnfortzahlung und Übergangsgeld. Insofern müsste eigentlich die Krankenkasse ab 21.02.15 Krankengeld auf Basis eines vollen Kalendermonats abrechnen, der in diesem Fall zwar nur 28 Tage hat, aber dennoch mit 30 Tagen anzusetzen ist...
Wer kann dazu eine Aussage treffen?
Für sachdienliche Hinweise wäre ich sehr dankbar...
Grüße vom Joachim

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Herr Thomas,
das Übergangsgeld wird für Kalendertage gezahlt. Ist Übergangsgeld für einen ganzen Kalendermonat zu zahlen, ist dieser Monat mit 30 Tagen anzusetzen. Das gilt auch dann, wenn im Anschluss an Krankengeld, Übergangsgeld gezahlt wird. Das Übergangsgeld ist in diesen Fällen noch für die Kalendertage zu zahlen, die an der Bezugsdauer von 30 Kalendertagen fehlen (§ 45 Abs. 8 SGB 9). Schließt sich die Übergangsgeldzahlung an eine Entgeltfortzahlung an, wird Übergangsgeld im betreffenden Monat entsprechend der tatsächlichen Kalendertage gezahlt.
Für die Krankengeldfolgezahlung ab dem 21.02.2015 sollte dies nach der obigen Rechtsgrundlage auch gelten.
Treten Sie mit Ihrer Frage doch bitte auch an Ihre Krankenkasse heran.
Freundliche Grüße