Krankengeld / Erwerbsmindungsrente

von
rund22

Hallo,
ich habe seit 10/2013 Krankengeldbezug. Nun ist mein Gesundheitszustand so schlecht geworden, dass ich im Juni2014 meinen Antrag auf Erwerbsminderung stellen musste.
Ich war 02-03.2014 auf Reha.

Falls meine Erwerbsminderung rückwirkend (Ende der Reha) genehmigt wird (so meinte die Krankenkasse) muss ich dann mit der Verrechnung von Krankengeld und Erwerbsminderung rechnen?

Das wäre echt heftig!!!

Danke für die Ratschläge.

von
malli

hallo,

ich bin seit beruar 2013 krank und habe jetzt rückwirkend die befr. eu rente ab 1.1.14.
meine krankenkasse hat bisher jeden monat geringe beträge zurück gehalten und die nachzahlung (aufgrund der rückwirkenden rente) wurde mit der forderung der kasse verrechnet. bei mir, z.b. war die nachzahlung 2400 € und bekommen hat die kasse 1800€!
auch bei zusätzlichen krankenversicherungen muß du zurück zahlen, ich kann das aber bei meiner versicherung abstottern!

von
KSC

Sie werden doch nicht erwarten, dass Sie für die gleiche Zeit Krankengeld plus volle Rente bekommen? Das wäre dann ja höher als der Nettoverdienst in der Zeit wo Sie gesund waren.

Da das KG in aller Regel höher ist als die Rente, bekommt die Kasse in diesen Fällen die Nachzahlung der Rente.......

Ich fände es heftig, wenn es nicht so wäre!!!

Experten-Antwort

Die Krankenkasse kann höchstens den Betrag erhalten, der sich an Rentennachzahlung für den Zeitraum ergibt, für den "vorläufig" Krankengeld gezahlt worden ist.

von
rund22

Vielen Dank für die Antwort.

von
rund22

Zitiert von: Techniker

Die Krankenkasse kann höchstens den Betrag erhalten, der sich an Rentennachzahlung für den Zeitraum ergibt, für den "vorläufig" Krankengeld gezahlt worden ist.

Das sind aber doch mtl. ca. 500,00 Euro die ich jetzt mehr erhalte. Da heißt ja, dass ich dann keine Einkünfte für z.B. mind. 4 Monate habe (03-09.2014) falls ich die EU-Rente ab 03.14 bekommen sollte. Geht das evtl. dann auf Raten?