< content="">

Krankengeld,ALG u. 24 Monate 150 Tage ?

von
Krank

Unter Ihren Nachrichten, Themen habe ich gelesen:
"Wer zwar grundsätzlich Anspruch auf Arbeitslosengeld hat, in
den vergangenen 24 Monaten aber an weniger als 150 Tagen gearbeitet hat, bekommt ein pauschaliertes ALG
auf der Grundlage eines fiktiven Arbeitsentgelts."

Meine Rente ist immer noch nicht entschieden.
Nach erfolgloser Reha sind bei mir nun die 78 Wochen Krankengeld bald vorbei.
Demnächst gehe ich auf ALG I.
Diese 150 Arbeits-Tage bekomme ich somit logischerweise nicht zusammen.
Bekomme ich nun ein pauschaliertes ALG I ?
Oder wirkt irgendwie der Nahtlosigkeitsparagraph ?
Wie berechnet sich dieses pauschalierte ALG ?

Danke
Krank

von
Krank

Ich muß noch eine Frage zu diesen 150 Tage und der Berechnung stellen.
Also: an 24 Monate mindestens 150 Tage gearbeitet
Krankengeld 78 Wochen.

24 Monate = 365 Tage x 2 = 730 Tage
78 Wochen = 78 x 7 Tage = 546 Tage
730 Tage - 546 Tage = 184 Tage innerhalb 2 Jahre gearbeitet.
Somit hätte ich die Bedingung, 150 Tage Mindestarbeit erfüllt ?
Damit weiterhin Anspruch auf etwa so viel ALGI wie ich zuvor Krankengeld bekommen habe ?
Also wird nichts fiktiv berechnet ?
Stimmt das so, oder ist ein (Denk)Fehler drin ?

Danke
Krank

von
.

Ich denke, daß hier die Agentur für Arbeit der richtige Ansprechpartner ist!

Experten-Antwort

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir in diesem Forum der gesetzlichen Rentenversicherung keine individuellen Auskünfte zur Berechnung des Arbeitslosengeldes geben können. Bitte wenden Sie sich mit dieser Frage an die Agentur für Arbeit.

von
Krank

Ich dachte nur, weil Sie bei Ihren Nachrichten auch andere Dinge berichten, die in den Sozialbereich fallen, aber die DRV nur tangieren.
Ich meine, bei mir geht es darum daß ich irgendwann eine Rente zugesprochen bekomme und bis dahin muß ich irgendwie überleben !

Gibt es von der Agentur für Arbeit auch so ein Forum wie das hier von der DRV ?
Ich kenne nur das Erwerbslosenforum.

Krank